Skip to Content
Menü

Qantas gründet Fluggesellschaften

Die australische Fluggesellschaft gründet dafür zwei neue Fluglinien.

Geplant sind eine Gesellschaft im Premium-Bereich und eine gemeinsame Billigfluglinie mit Japan Airlines. Zur Modernisierung der Flugzeugflotte hat das Unternehmen bis zu 110 Maschinen des europäischen Herstellers Airbus EADS aus der A320-Baureihe bestellt. Dies teilte das Unternehmen heute, Dienstag, mit.

Gleichzeitig kündigte der Konzern aber die Streichung von 1.000 Arbeitsplätzen an. Qantas-Chef Alan Joyce will mit den Massnahmen die Wettbewerbsfähigkeit der Gesellschaft verbessern. Die Zukunft des Konzerns hänge von einer Neuaufstellung des internationalen Geschäfts ab, sagte er bei der Vorstellung der Pläne. "Unsere Kosten liegen rund 20% höher als die unserer wichtigsten Konkurrenten", erklärte er. Laut Joyce prüft Qantas Kuala Lumpur (Malaysia) und Singapur als Standort für die neue Premium-Gesellschaft.

Die Gewerkschaft der australischen Flugingenieure prüft, juristisch gegen die Entscheidung vorzugehen. Der Plan verstoße gegen Vereinbarungen, die bei der Privatisierung des Konzerns getroffen worden seien, sagte Gewerkschaftschef Steve Purvinas. (APA/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Finnair mit 77 Destinationen im nächsten Winterflugplan 2022/23
flug


Sommerflugplan von Air France erreicht fast das Niveau von 2019
flug


Emirates verdoppelt die Flüge zwischen Dubai und Australien
flug