Skip to Content
Menü

Eva Air: neue Regelung für Japan-Flüge

Die taiwanesische Fluggesellschaft Eva Air operiert zur Sicherheit ihrer Passagiere ihre Flüge in einer Mindestentfernung von 200km zum durch das Erdbeben im März beschädigten Atomreaktor Fukushima.

Darüber hinaus können etwaige Änderungen bei den Flügen nach Tokio, Sapporo und Sendai unter „Flight Status“ auf der Eva Air-Website jederzeit abgerufen werden.

Eva Air fliegt derzeit dreimal wöchentlich - jeweils Mittwoch, Freitag und Sonntag – via Bangkok nach Taipeh. Von dort operiert die Airline insgesamt 57 Flüge wöchentlich nach Japan. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Austrian Airlines feiert den Neustart der Langstreckenflüge
flug


Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines: Erste Langstreckenflüge bereits ab Juli
flug


Coronavirus: EVA Air reduziert die Flüge nach Festland-China
flug