Skip to Content
Menü

Air Berlin: Mehr Überseeziele

Die Fluggesellschaft will ab Sommer mehr Ziele in Nordamerika anbieten.

Das Unternehmen strebe zunächst an, häufiger nach San Francisco, Los Angeles, Florida, New York und Vancouver zu fliegen, teilte die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft heute, Donnerstag, bei ihrer Bilanzpressekonferenz in Berlin mit. Dies sei Teil der Vorbereitungen auf die Aufnahme in die Airline-Allianz Oneworld im Frühjahr 2012, mit der Air Berlin neben den Nordamerika-Routen auch auf Strecken nach Russland und Fernost mehr Fluggäste gewinnen will.

Mit der Aufnahme in die Allianz erhöht die Fluglinie den Druck auf den deutschen Hauptkonkurrenten, die Lufthansa. Im Oneworld-Verbund sind unter anderem American Airlines, British Airways und Qantas vertreten.

Air Berlin verzeichnete im vergangenen Jahr trotz gestiegener Fluggastzahlen einen Verlust von 97,16 Mio. EUR. Auch 2011 wird nach Einschätzung des Unternehmens zunächst keine Erholung bringen. Ursache seien vor allem die Unruhen in Nordafrika: "Als Marktführer in Ägypten wurden wir von den Flugausfällen und den zurückgegangenen Buchungszahlen am härtesten getroffen", erklärte Air Berlin-Chef Joachim Hunold. Hinzugekommen sei ein Anstieg der Treibstoffpreise. Deshalb werde die Fluggesellschaft die Treibstoffzuschläge erhöhen - und damit ihre Tickets verteuern. Unklar sei außerdem, wie sich die neue Luftverkehrssteuer auf das Geschäft auswirke. (APA/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Michelangelus / istockphoto

Streiks und hohe Kerosinpreise belasten die Airline-Bilanzen
flug


Foto: Lufthansa

Lufthansa Group: Langstreckenflüge nur mit Handgepäck
flug


Foto: abta

abta Praxistag: Umgehen mit Bleisure, NDC & WHIM
flug