Skip to Content
Menü

Oman Air fliegt täglich ab Frankfurt

Mit dem Sommerflugplan fliegt Oman Air täglich ab Frankfurt nach Muscat.

Mit den vier Nonstop-Flügen ab München bestehen dann insgesamt elf Verbindungen ab Deutschland pro Woche. Fluggäste haben die Auswahl aus einer Reihe von Anschlussflügen ab Muscat. Dazu zählen mehrere wöchentliche Verbindungen nach Bangkok, Kuala Lumpur, Kathmandu, Sri Lanka, zu zehn Zielen in Indien sowie auf die Malediven.

Darüber hinaus erweitert Oman Air in diesem Jahr ihr internationales Streckennetz um eine Reihe neuer Flugziele. So verbindet die Fluggesellschaft Muscat ab Sommer 2011 erstmalig nonstop mit der russischen Hauptstadt Moskau.

Flottenzuwachs
Neues gibt es auch in Sachen Flotte zu vermelden, denn im Mai erhält die Airline die letzte von insgesamt sieben bestellten Jets vom Typ Airbus A330-200. Die First, Business Class und Economy Class bieten dem Gast den größten Sitzabstand der Branche. Darüber hinaus führte Oman Air an Bord der Airbus A330-Flugzeuge weltweit erstmalig drahtlosen Internetzugang und Mobilfunknutzung über den Wolken ein.

Auch die Regionalflotte von Oman Air erhält in Kürze Zuwachs, denn noch in diesem Monat nimmt die Airline die ersten von insgesamt sieben Jets vom Typ Embraer 175 in Empfang. Die so genannten E-Jets bieten Gästen 72 Sitze mit zwölf Plätzen in der Business Class sowie 60 Sitzen in der Economy Class. Zum Einsatz kommen die Flugzeuge beispielsweise auf Kurzstrecken zwischen Muscat und Dubai sowie zwischen Muscat und Bahrain. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

ANA fliegt mit dem neuesten Kabinenprodukt nach Frankfurt
flug


Foto: Flughafen München GmbH

Deutschland beschließt Erhöhung der Luftverkehrssteuer
flug


Viertes Ziel in Kanada: Lufthansa fliegt erstmals nach Ottawa
flug