Skip to Content
Menü

LAN & TAM: Fusion geplant

Zwei der größten Airlines Südamerikas wollen sich zusammenschließen.

Das neue Unternehmen würde unter dem Namen Latam Airlines Group fimieren und wäre mit rund 46 Mio. Passagieren pro Jahr weltweit die Nummer elf der Luftfahrtunternehmen. Die Transaktion hätte einen Wert von 2,7 Mrd. USD (2,11 Mrd. EUR). Die beiden Marken LAN und TAM würden erhalten bleiben und insgesamt 115 Ziele in 23 Ländern anfliegen. Aus dem Zusammenschluss würde ein Unternehmen mit einem Jahresumsatz von zuletzt 8,5 Mrd. USD und 40.000 Mitarbeitern hervorgehen. "Wir haben kritische Zeiten", sagte LAN-Chef Enrique Cueto, der Chef der neuen Holding Latam werden soll.Weltweit schlössen sich Fluggesellschaften zusammen und auch für die Branche in Lateinamerika sei die Zeit reif.

Dank der guten Wirtschaftsentwicklung in Südamerika wird derzeit die Mittelschicht, die sich Flugreisen leisten kann, immer größer. Damit steigt aber auch der Wettbewerb. TAM rutschte zuletzt wegen der Konkurrenz von Billigfliegern und hoher Kosten in die roten Zahlen. Die Synergien durch die Fusion mit LAN könnte sich den Chilenen zufolge auf 400 Mio. USD jährlich summieren. Kartellbehörden und Anteilseigner müssen dem Zusammenschluss von TAM und LAN noch zustimmen. Ein bindender Vertrag könnte jedoch bereits innerhalb von drei Monaten unterschrieben werden, sagte Cueto. Die Fusion soll durch einen reinen Aktientransfer vollzogen werden. So sollen TAM-Aktionäre je Anteilsschein 0,9 LAN-Aktien erhalten.

Hindernisse könnten es von politischer Seite geben: Nach brasilianischem Gesetz dürfen Ausländer nicht mehr als 20% einer heimischen Fluggesellschaft halten. Sollte der Deal aber wie geplant über die Bühne gehen, wären die Chilenen im Besitz von 73% an TAM. Von Brasiliens Präsident Luiz Inacio Lula da Silva kam bislang noch kein Protest.

Gute Ergänzung
Mit ihrem Streckennetz würden sich die beiden Gesellschaften gut ergänzen. Die chilenische LAN ist vor allem in Peru und Argentinien präsent - bei der brasilianischen TAM sind vor allem Europa-Routen gewinnträchtig. Die LAN ist Mitglied von Oneworld, die TAM gehört zur Star Alliance. Welchem Bündnis sich Latam anschließen will, ist noch unklar.

Ära der Fusionen
Der Zusammenschluss von TAM und LAN fällt in eine Zeit der Fusionen in der Luftfahrtbranche. Erst kürzlich haben sich British Airways und Iberia zur nach Umsatz gerechnet weltweiten Nummer Drei zusammgeschlossen. Die Lufthansa hat in den vergangenen Jahren die AUA, Swiss, Brussels und British Midland integriert, Air France die niederländische KLM und Alitalia, in den USA arbeiten Continental und United an der größten Fluggesellschaft der Welt. (APA/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines: 40 Flüge mehr pro Woche im Sommer 2020
flug


TAP Air Portugal kündigt drei neue Transatlantik-Strecken an
flug


Foto: Austrian Airlines

Neue Verbindung: Austrian Airlines fliegt nach Boston
flug