Skip to Content
Menü

Österreicher gegen staatliches Geld für Airlines

77% der Österreicher lehnen eine staatliche Unterstützung von Airlines, die durch die Sperre des Luftraums ins Trudeln gekommen sind, ab.

Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstituts "market", deren Ergebnisse am Montag veröffentlicht worden sind. Vor allem ältere Leute und Männer sind der Ansicht, dass die Regierung derartigen Wünschen gegenüber hart bleiben sollte.

Die Sperre des österreichischen Luftraums wurde am 16. April verhängt. "market" befragte am 21. und 22. April online 501 für die Bevölkerung über 15 Jahre repräsentative Personen. Nur 23% davon finden, dass die Fluglinien Geld vom Staat bekommen sollten. Während 30% der Frauen finanzielle Hilfe befürworten, sind es bei den Männern nur 15%. Auch zwischen den Altersgruppen gibt es ein deutliches Gefälle: 30% der Unter-30-Jährigen, aber nur 15% der Über-50-Jährigen wollen für vulkangeschädigte Airlines zahlen. (APA/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Miriam blitzt - Miriam Mehlmann Fotografie

Emirates ernennt Nachfolge in Österreich
flug


Leichtes Passagierplus auf Österreichs Flughäfen 2021
flug


Emirates: Martin Gross verabschiedet sich nach 17 Jahren
flug