Skip to Content
Menü

Flughafen Wien erreicht im August fast das Vorkrisenniveau

Nach einem starken Juli erreichten die Passagierzahlen am Flughafen Wien auch im August nahezu das Niveau vor der Pandemie: Die Passagierzahlen legten im Vergleich zum Vorjahresmonat um 12,1% auf mehr als 3,1 Millionen Reisende zu und lagen damit bei 98,5% des August 2019.

Foto: Flughafen Wien
Foto: Flughafen Wien

In der gesamten Flughafen-Wien-Gruppe wurde das Vorkrisenniveau sogar um 0,4% übertroffen, denn die beiden Auslandsbeteiligungen der Flughafen Wien AG wachsen schon seit Monaten deutlich schneller als Wien: Am Flughafen Malta lag das Passagieraufkommen im August 2023 um 6,7% und am Flughafen Kosice um 9% über dem August 2019.

Am Standort Wien stieg die Zahl der Lokalpassagiere im Vergleich zum Vorjahresmonat auf 2,3 Millionen Reisende (+17,5%), während die Zahl der Transferpassagiere auf 752.000 (-2,1%) zurückging. Die Flugbewegungen erhöhten sich auf 21.676 Starts und Landungen (+9,2%). Das Frachtaufkommen wuchs gegenüber dem August 2022 leicht um 0,7% auf 19.797 Tonnen.

Das Passagieraufkommen nach Westeuropa legte auf knapp 1,1 Millionen Passagiere zu (+9,4% im Vergleich zum Vorjahr), nach Osteuropa reisten 252.700 Passagiere (+12,1%), nach Nordamerika 53.300 (+2,4%), nach Afrika 25.556 (+9,9%), in den Nahen und Mittleren Osten 107.545 (+33,0%) und in den Fernen Osten 42.653 Passagiere (+116,3%). (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Wien eröffnet den neu gestalteten VIP Terminal
flug


Flughafen Wien: Baustart für die neue Terminal-Süderweiterung
flug


Flughafen Wien: Deutlich mehr Passagiere im Jänner 2024
flug