Skip to Content
Menü

Flughafen Wien: Deutliches Wachstum im ersten Halbjahr 2023

Der Flughafen Wien hat in der ersten Jahreshälfte 2023 einen starken Anstieg bei den Passagierzahlen verzeichnet. 13,3 Millionen Fluggäste bedeuten 91% des Niveaus von 2019. Auch Umsatz und Periodenergebnis legten deutlich zu.

|  Foto: Flughafen Wien AG

Nach einem starken ersten Quartal setzte sich die Erholung des Verkehrs auch im zweiten Quartal fort. Am Ende brachte das erste Halbjahr 2023 mit 13.327.604 Passagieren ein Plus von 44,3% im Vergleich zum Vorjahr und immerhin rund 91% des Vorkrisenniveaus 2019.

Im Juni dieses Jahres lag das Verkehrsaufkommen bereits bei 95% des Niveaus vom Juni 2019. Die Zahl der Lokalpassagiere stieg dabei um 45% auf 10,3 Millionen, jene der Transferpassagiere um 42,7% auf knapp 3 Milllionen. Die Auslastung der Flugzeuge kletterte auf 78,6%. Das waren 7 Prozentpunkte mehr als im Juni 2022 und auch 3,5 Prozentpunkte mehr als im Juni 2019.

Dementsprechend zufrieden zeigt sich Flughafen-Vorstand Mag. Julian Jäger: „Der Reisesommer läuft auch Hochtouren. Mit 3,1 Millionen Passagieren am Standort Wien lag der erste Ferienmonat Juli 2023 mit ‐0,5% schon fast auf dem Vorkrisenniveau 2019 und an einzelnen Tagen bereits darüber."

Deutliches Umsatzplus von 45,3 Prozent

Ähnlich erfreulich entwickelte sich der Umsatz der Flughafen‐Wien‐Gruppe im ersten Halbjahr: 428,1 Millionen Euro bedeuten einen Anstieg von 45,3% gegenüber dem Vorjahr. Das EBITDA erhöhte sich auf 177,4 Millionen Euro und das EBIT auf 112,6 Millionen Euro. Das Periodenergebnis vor Minderheiten stieg gleichzeitig um 58% auf 82,7 Millionen Euro.

Als Folge der guten Passagierentwicklung hat die Flughafen Wien AG die Erwartung für das Passagiervolumen im heurigen Jahr bereits am 2. August angehoben. Für den Standort Wien rechnet man nun mit rund 28,5 Millionen Passagieren. Zuvor ging man noch von 26 bis 27 Millionen aus. Als logische Folge erwartet das Management auch deutliche Steigerungen bei Umsatz, EBITDA und Periodenergebnis.

Bereits in Kürze werden am Flughafen Wien gleich mehrere Großprojekte starten - darunter auch die bereits vor dem Beginn der Pandemie geplante Erweiterung des Terminals. Zudem will der CO2‐neutral betriebene Airport seine Photovoltaik‐Kapazitäten bis zum Jahresende verdoppeln und dann rund 50% seines Stromverbrauchs selbst mit der Kraft der Sonne produzieren können. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Salzburg will 2025 das Vor-Corona-Niveau erreichen
flug


Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

Flughafen Wien: 2,8 Millionen Passagiere im Monat Mai
flug


Hainan Airlines ist wieder zurück am Flughafen Wien
flug