Skip to Content
Menü

Holiday Inn Unterhaching: Fünf Millionen Gäste in 30 Jahren

Fast fünf Millionen Übernachtungs- und Tagungsgäste in 30 Jahren: Auf diese Erfolgsbilanz blickt das Holiday Inn München-Unterhaching zurück, das anfangs noch unter dem Namen „Hotel Erlenhof“ bekannt war.

„Fünf Millionen sind fast so viel wie ganz Irland Einwohner hat“, freut sich Geschäftsführer Uwe Schulze-Clewing. Sein Name ist untrennbar mit dem Vier-Sterne-Haus im Unterhachinger Gewerbegebiet südlich von München verbunden. Von Anfang an hat er das Hotel mit ruhiger Hand durch alle Höhen und Herausforderungen – wie zuletzt die Pandemie – geleitet.

Sein Rezept: eigene Ideen entwickeln und unkonventionelle Wege gehen. Auch als Franchisepartner der Marke „Holiday Inn“ legt Schulze-Clewing großen Wert auf eigenständige Lösungen. So wird das Hotel von umweltfreundlicher Fernwärme aus Geothermie beheizt und führte als erstes Haus der Marke die „Open Lobby“ und ein „Lunchpaket-Buffet“ für Tagungsgäste ein.

Business- und Stop-over-Hotel

Das Holiday Inn München-Unterhaching mit seinen 257 Zimmern und Suiten ist nicht nur ein ideales Tagungs- und Business-Haus, sondern auch ein beliebtes Stop-over-Hotel nahe der Landeshauptstadt für Familien auf dem Weg in den Urlaub. „Die Nähe zu München, die A8 und die zu Fuß erreichbare S-Bahn-Station verleihen uns einen echten Wettbewerbsvorteil“, weiß Schulze-Clewing.

Zur Stärke des Hauses beigetragen haben auch die kontinuierlichen Investitionen - unter anderem in die Zimmer und Suiten, in die vier Konferenzzentren, die Restaurants „Leonardo“ und „Kolumbus“ sowie in die Sauna und das Fitnessstudio. Auch in Sachen Personal hat Schulze-Clewing über die Jahre ein feines Händchen bewiesen.

75 Mitarbeiter, aber eine große Familie

Mitarbeiter Das Hotel verfügt über eine extrem niedrige Fluktuationsrate und wurde vom DEHOGA Bayern e.V. als „TOP-Ausbildungsbetrieb“ zertifiziert. Von den aktuell 75 Mitarbeitenden sind fünf bereits von Anfang an dabei - und viele andere seit zehn, 20 oder sogar 25 Jahren. „Wir sind wie eine große Familie, achten und hören aufeinander“, erklärt der Geschäftsführer.

Darüber hinaus bietet das Hotel beispielsweise Mitarbeiterwohnungen an und stellt einen Zuschuss zum ÖPNV-Ticket, ein Mitarbeiterpool-Auto oder E-Bikes zur Verfügung. Dazu kommen Teambuilding-Maßnahmen, Weiterbildungsangebote und vor allem eine faire Bezahlung. „All dies trägt maßgeblich zu einem überzeugend guten Betriebsklima bei“, so Schulze-Clewing. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Motel One Group: Erfolgreichstes Geschäftsjahr der Geschichte
hotel


Wiener Erfolgsgeschichte: Schani Hotels eröffnet an der Alten Donau
hotel


Umweltstandards: Green Key-Siegel für alle ARCOTEL Hotels
hotel