Skip to Content
Menü

Starkes Wachstum: Meliá International baut das MICE-Portfolio aus

Die Erholung in der MICE-Branche ist deutlich spürbar. Das war die zentrale Botschaft der Meliá Hotels International auf der IMEX in Frankfurt. Gleichzeitig hat die Hotelkette die Messe auch für die Ankündigung neuer Hotels genutzt.

Das starke Wachstum im Gruppen- und Kongresstourismus zeigt sich laut Meliá im Umsatz, der bereits 28% über dem Niveau von 2019 liege - und sogar 68% über dem vergleichbaren Zeitraum 2022. Besonders bemerkenswert sei dabei der Anstieg im MICE-Segment in den Karibik-Hotels (+100%), in den Stadthotels in Spanien (+67%) und im EMEA-Wirtschaftsraum (+46%).

Daher hat Meliá sein MICE-Portfolio soeben um das Miranda de Pedralbes - A Gran Meliá Hotel in Barcelona erweitert. Durch das angrenzende Kongress-Center Palau de Congressos de Catalunya, das ebenso vom Unternehmen betrieben wird, soll ein breites Angebot in einem der wichtigsten Reiseziele Spaniens entstehen.

Neue Hotels auf Mallorca und Kuba

Eine weitere Neuheit ist die Hotelmarke ZEL, die in Zusammenarbeit mit dem Tennisspieler Rafael Nadal entstanden ist. Das erste Hotel dieser Marke wird am 1. Juli 2023 in Palmanova auf Mallorca eröffnet. Zudem ist die Luxus-All-Inclusive-Marke "Paradisus by Meliá" mit dem Paradisus Gran Canaria und dem Paradisus Salinas auf den Kanarischen Inseln nun erstmals auch in Europa vertreten.

Auf Kuba hat Meliá Hotels International erst kürzlich das Hotel Sol Caribe Beach eröffnet - und schon im September ist der Start des Meliá Trinidad Península geplant. Das Hotel befindet sich in direkter Strandlage und ist laut Meliá "perfekt auf die Bedürfnisse des MICE-Segments zugeschnitten".

Eröffnungen in Albanien und auf Malta

Eine weitere Neuigkeit ist der Eintritt in den albanischen Markt. Mit der Eröffnung des Meliá Dürres an der Albanischen Riviera bietet das Unternehmen ab sofort ein Hotel mit einem modernen MICE-Angebot - und demnächst soll das Portfolio mit dem Meliá Dürres Hotel und dem Sol Tropikal Dürres weiter wachsen.

Noch im Jahr 2023 plant Meliá Hotels International zudem die Expansion in neue Reiseziele. In Malta eröffnet das luxuriöse Lifestyle-Hotel ME Malta und in Tansania die Ngorongoro Lodge - Member of Meliá Collection. Zudem wird das Wachstum in Asien mit der Eröffnung des Hotels INNSiDE by Meliá Bangkok Sukhumvit in Thailand fortgesetzt.

Im MICE-Segment will das Hotelunternehmen auch weiterhin ein besonderes Augenmerk auf nachhaltige Lösungen legen. Bereits seit der Vorstellung auf der IMEX 2022 wird an einem Projekt zur Förderung von klimaneutralen Veranstaltungen gearbeitet. Ein spezielles Tool soll es den MICE-Kunden ermöglichen, den genauen CO2-Ausstoß von Veranstaltungen zu berechnen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

„Taylor Swift-Effekt“ in Wien: 246 Prozent mehr Hotelbuchungen
hotel


Jubiläum: PLAZA Hotelgroup feiert zehn Jahre in Österreich
hotel


Von Porto bis Graz: limehome wächst auf 6.800 Apartments
hotel