Skip to Content
Menü

Dehli-Wien: Air India feiert das erneute Comeback in Österreich

Im exklusiven Rahmen des Restaurants Vestibühl im Wiener Burgtheater feierten Air India und der Flughafen Wien das Comeback der Fluggesellschaft nach der langen Corona-Pause.

Dementsprechend hochkarätig war auch die Besucherliste. Angefangen vom Botschafter Indiens in Österreich über Flughafen-Vorstand Julian Jäger bis hin zu Sumeet Gosain - dem eigens aus Dehli angereisten internationalen Verkaufsdirektor der Airline - freuten sich die Teilnehmer des Events über die Wiederaufnahme der Flüge zwischen den beiden Ländern.

Vorerst dreimal pro Woche landet eine Boeing 787 von Air India in Wien. Durchaus zufrieden zeigt man sich mit der Auslastung - und so hofft Julian Jäger auch schon auf eine Aufstockung der Frequenzen. Als Star Alliance Carrier profitiert Air India nicht zuletzt vom Austrian-Drehkreuz Wien mit seinen Anbindungen nach Ost- und Mitteleuropa.

Zukunftsmarkt Indien

Mit der Privatisierung von Air India im Vorjahr hat sich die Tata Group als neuer Eigentümer ambitionierte Ziele gesetzt. Für großes Aufsehen sorgte erst kürzlich die bisher weltgrößte Bestellung für neue Flugzeuge: Nicht weniger als 470 neue Exemplare werden Airbus und Boeing ab der zweiten Jahreshälfte 2023 liefern.

Die bisher nicht gerade für ihre hohe Qualität bekannte Fluglinie hat sich aber auch einer Service-Offensive verschrieben. Wie Verkaufsdirektor Sumeet Gosain in Wien betonte, sei es der Anspruch, Air India unter den Top-Airlines der Welt zu etablieren. Dass dieses Ziel auch erreicht wird, soll unter anderem auch Singapore Airlines gewährleisten. Ihre Indien-Tochtergesellschaft Vistara wird im nächsten Jahr mit Air India verschmolzen.

25,1% der Anteil wird die Fluglinie des asiatischen Stadtstaates dann halten. Bereits jetzt kümmert sich mit Campell Wilson ein ehemaliger hochrangiger Manager von Singapore Airlines um den Umbau der Airline - und schon im April steht der EU-India Aviation Summit in Dehli auf der Agenda. Zu erwarten ist, dass der Flugverkehr weiter liberalisiert wird. Das Zukunftspotenzial ist riesig. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

China Eastern Airlines kommt ab Juni erstmals nach Wien
flug


Foto: Flughafen Wien

Flughafen Wien meldet deutliches Passagierwachstum im März
flug


Flughafen Wien: Hainan Airlines fliegt wieder nach Shenzhen
flug