Skip to Content
Menü

Lufthansa präsentiert neue Sitze für die First und Business Class

Lufthansa kündigt die größte Investition in der Unternehmensgeschichte an: Unter dem Namen „Allegris“ wird ein neues Kabinen-Produkt in allen Reiseklassen der Langstrecke eingeführt, das exklusiv für die Lufthansa Group entwickelt wurde.

|  Allegris First Class (c) Lufthansa Group

|  Allegris First Class (c) Lufthansa Group

|  Allegris Business Class (c) Lufthansa Group

|  Allegris Business Class (c) Lufthansa Group

|  Allegris Premium Economy Class (c) Lufthansa Group

|  Allegris Premium Economy Class (c) Lufthansa Group

|  Allegris Economy Class (c) Lufthansa Group

„Allegris“ wird auf mehr als 100 neuen Flugzeuge der Lufthansa Group verfügbar sein - Boeing 787-9, Airbus A350 und Boeing 777-9. Zusätzlich werden auch bereits eingesetzte Flugzeuge wie die Boeing 747-8 umgerüstet. Insgesamt sollen innerhalb der Lufthansa Group mehr als 30.000 Sitze ausgetauscht werden.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr beziffert die Investitionen in Produkt und Service bis 2025 auf 2,5 Milliarden Euro: „Wir wollen für unsere Gäste neue, noch nicht dagewesene Maßstäbe setzen. Die größte Investition unserer Unternehmensgeschichte in Premiumprodukte untermauert unseren Anspruch, auch in Zukunft weiter die führende westliche Premium-Airline zu sein.“

Private Suiten für die First Class

Das größte Update erfährt die First Class von Lufthansa. Sie erhält erstmals private Suiten, die sich schließen lassen. Fast deckenhohe Wände sollen für ein Maximum an Privatsphäre sorgen. Der nahezu einen Meter breite Sitz lässt sich in ein großes, komfortables Bett verwandeln. Auch eine geräumige Garderobe ist in jeder Suite vorhanden.

Am großen Esstisch nehmen die Gäste, wenn sie gemeinsam mit dem Partner oder Mitreisenden essen möchten, wie im Restaurant gegenüber Platz und genießen neben erstklassigen Menüs natürlich auch weiterhin den einzigartigen Kaviar-Service. Für Unterhaltung sorgen Bildschirme, die sich über die volle Breite der Suite erstrecken.

Neue Sitze in der Business Class

Zum ersten Mal können sich auch Gäste der Business Class von Lufthansa auf eine eigene Suite mit höheren Wänden und vollständig schließbaren Schiebetüren freuen - allerdings nur in der ersten Reihe. Mit 114 Zentimeter hohen Sitzwänden und viel Platz im Schulterbereich sorgen aber auch die sechs weiteren Sitzoptionen in dieser Klasse für mehr Privatsphäre.

Alle Sitze bieten einen direkten Zugang zum Gang und lassen sich in ein zwei Meter langes Bett verwandeln. Mindestens 17 Zoll große Monitore, Wireless Charging, Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung und die Möglichkeit, die eigenen Geräte via Bluetooth mit dem Entertainmentsystem zu verbinden, gehören ebenfalls zur Ausstattung der neuen Business Class.

Economy mit “Sleeper’s Row 2.0”

Mit der neuen Produktgeneration „Allegris“ wird Lufthansa ihren Gästen auch in der Economy Class deutlich mehr Auswahl geben. So haben sie künftig die Möglichkeit, sich für Sitze in den ersten Reihen mit einem größeren Sitzabstand und zusätzlichem Komfort zu entscheiden. Zudem wird es künftig die Möglichkeit geben, einen freien Nachbarsitz hinzu zu buchen.

Nach dem Erfolg der im August 2021 eingeführten „Sleeper’s Row“ auf besonders weiten Langstreckenflügen will Lufthansa im Rahmen von „Allegris“ eine „Sleeper’s Row 2.0“ auf allen neuen Langstreckenflugzeugen anbieten. Durch Hochklappen einer Beinauflage und eine zusätzliche Matratze soll sie eine um 40% größere Liegefläche bieten.

Premium Economy Class fliegt bereits

Die neue Premium Economy Class der Lufthansa Group wurde bereits im Frühjahr 2022 bei SWISS eingeführt. Der bequeme Sitz ist in eine Hartschale integriert und lässt sich mühelos verstellen - ohne Auswirkungen auf Mitreisende in der Reihe dahinter. Zudem ist er mit einer ausklappbaren Beinstütze und einem 15,6-Zoll-Monitor ausgestattet.

Bis 2030 werden mehr als 180 neue Kurz- und Langstreckenflugzeuge an die Airlines der Lufthansa Group ausgeliefert. Im Schnitt erhält der Konzern dabei alle zwei Wochen ein neues Flugzeug: Boeing 787, Airbus 350 und Boeing 777-9 für die Langstrecke sowie neue Airbus A320neo für die Kurzstrecke. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Lufthansa: Fünf weitere Nordamerika-Strecken für die Boeing 787-9
flug


Flughafen Linz: Der zermürbende Kampf um das Liniengeschäft
flug


Kommentar: Flugverkehr - ein Comeback mit vielen Hindernissen
flug