Skip to Content
Menü

Emirates: 16 zusätzliche Flüge pro Woche nach Südafrika

Mit zusätzlichen Flügen nach Johannesburg, Kapstadt und Durban bietet Emirates neue Reisemöglichkeiten für Passagiere, die nach und von Südafrika reisen. Insgesamt wird sich das Angebot der Fluggesellschaft nach Südafrika um 14 auf 42 wöchentliche Verbindungen erhöhen.

|  Boeing 777-300 (c) Emirates

Ab dem 1. März 2023 wird Emirates den Flugplan von und nach Johannesburg auf drei tägliche Flüge erweitern. Kapstadt wird ab dem 1. Februar 2023 zweimal täglich angeflogen. Außerdem wird die Verbindung nach Durban um zwei weitere Flüge ausgebaut, sodass diese Strecke ab dem 1. Dezember 2022 täglich bedient wird.

Neue Flüge nach Johannesburg und Kapstadt

Der Emirates-Flug EK 767 von Dubai nach Johannesburg wird mit einer Boeing 777 durchgeführt und ergänzt die zwei täglichen Flüge mit dem Airbus A380. Er startet um 23:25 Uhr in Dubai und landet um 5:35 Uhr in Johannesburg. Zurück geht es um 22:20 Uhr mit Ankunft um 8:20 Uhr.

Die zweite tägliche Verbindung von Emirates nach Kapstadt startet um 9:10 Uhr in Dubai und landet um 16:45 Uhr. Zurück geht es um 13:25 Uhr mit Ankunft um 1:10 Uhr. Mit den zwei täglichen Verbindungen nach Kapstadt stellt die Fluggesellschaft ihren Flugplan aus der Zeit vor der Pandemie wieder her.

Von den zusätzlichen Flügen profitieren auch Reisende, die mit den Codeshare- und Interline-Partnern von Emirates fliegen - darunter South African Airways, Airlink, FlySafair und Cemair. Sie werden mehr Anschlussmöglichkeiten zu einer Reihe von inländischen und regionalen Zielen im südlichen Afrika haben. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

SWISS: Erster Airbus A340-300 mit Premium Economy Class
flug


Kommentar: Flugverkehr - ein Comeback mit vielen Hindernissen
flug


Emirates legt zusätzliche Flüge nach China und Australien auf
flug