Skip to Content
Menü

Lufthansa integriert CO2-neutrales Fliegen in die Buchung

Lufthansa-Kunden können die CO2-Emissionen ihrer Flugreise ab sofort noch einfacher mit einem einzigen Klick ausgleichen. Direkt nach der Auswahl des Flugtickets auf lufthansa.com erhalten sie bei allen Buchungsvorgängen drei konkrete Angebote zum CO2-neutralen Fliegen.

|  Foto: Lufthansa

Eine Möglichkeit ist die Entscheidung für den Einsatz nachhaltiger Flugkraftstoffe, die gegenwärtig aus biogenen Reststoffen hergestellt werden. Die CO2-Emissionen werden dadurch unmittelbar reduziert - allerdings nicht auf dem Flug, den der Kunde bucht, sondern irgendwo im Flugprogramm der Airline.

Eine weitere Variante ist die CO2-Kompensation über hochwertige Klimaschutzprojekte der Non-Profit-Organisation myclimate in Deutschland und anderen Ländern der Welt. Sie sparen CO2 ein und verbessern gleichzeitig die Lebensqualität und Biodiversität vor Ort. Als dritte Möglichkeit steht eine Kombination beider Optionen zur Auswahl.

Meilensammeln kommt als nächster Schritt

Bezahlt wird die CO2-Kompensation zusammen mit dem Flugticket. Im Laufe des zweiten Quartals 2022 wird dieser Service auch in den Buchungsportalen von Austrian Airlines, Brussels Airlines und SWISS verfügbar sein. In einem weiteren Schritt soll die Buchung der unterschiedlichen Optionen dann durch das Sammeln zusätzlicher Status- und Prämienmeilen noch attraktiver werden.

„Wir sind bereits heute der größte Abnehmer von nachhaltigen Flugkraftstoffen in Europa. Dazu bieten wir das umfassendste Angebot für CO2-neutrales Fliegen, das wir nun auch deutlich sichtbar in die Buchung integriert haben. Wir wollen es unseren Kunden so einfach wie möglich machen, CO2 einzusparen“, sagt Christina Foerster, Vorständin Customer, IT & Corporate Responsibility der Lufthansa Group.

Produktoffensive für nachhaltiges Fliegen

Das neue Angebot, das künftig auch bei der Flugbuchung auf mobilen Endgeräten verfügbar sein soll, ist Teil einer Produktoffensive der Lufthansa Group für nachhaltiges Fliegen. Die Airline-Gruppe will damit ihren Kunden in den nächsten Jahren deutlich mehr Angebote für nachhaltiges Reisen machen.

Basis für den neuen Service ist die vom Lufthansa Innovation Hub entwickelte digitale Lösung „Compensaid“. Die Lufthansa Group selbst gleicht die CO2-Emissionen ihrer dienstlich veranlassten Flugreisen bereits seit 2019 über myclimate-Klimaschutzprojekte aus. Bei den Kunden sind all diese Bestrebungen aber noch nicht angekommen. Bislang nutzt nicht einmal ein Prozent der Fluggäste die Möglichkeit für CO2-neutrales Fliegen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Lufthansa: Weitere abgesagte Flüge im Sommer sind möglich
flug


Lufthansa Group streicht kostenlose Sitzplatzwahl im Light-Tarif
flug


Lufthansa-Chef sieht schnelle Erholung auf Vor-Corona-Niveau
flug