Skip to Content
Menü

Deutschland: 3G-Nachweis bei der Einreise bleibt bis Ende Mai

Deutschland hat die Corona-Einreiseregeln vorerst bis Ende Mai verlängert. Damit müssen weiterhin alle Einreisende ab zwölf Jahren über einen 3G-Nachweis verfügen - also geimpft, genesen oder getestet sein.

|  Foto: Treenoot / shutterstock.com

Auch wenn die aktuelle Omikron-Variante weniger schwere Krankheitsverläufe zur Folge habe, sei bei einer "weltweit weiterhin dynamischen epidemischen Situation die Ausbreitung neuer Varianten mit stärker krankmachenden Eigenschaften nicht unwahrscheinlich", erläutert das deutsche Gesundheitsministerium in seiner Verordnung.

Diese sieht darüber hinaus auch weiterhin Quarantänepflichten für Rückkehrer aus Hochrisiko- oder Virusvariantengebieten vor - obwohl aktuell auf der Liste des Robert Koch-Instituts (RKI) kein Land mit dieser Einstufung zu finden ist. Die Regelungen bleiben dennoch bestehen, da nicht gänzlich ausgeschlossen werden könne, dass sie erforderlich werden, heißt es. (apa/dpa/red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Umfrage: Geschäftsreisen bleiben für die Unternehmen wichtig
business-travel


Italien verlängert die Corona-Reiseregeln bis Ende Mai 2022
business-travel


Zahlreiche Länder streichen das verpflichtende Einreiseformular
business-travel