Skip to Content
Menü

Omikron lässt europäischen Flugverkehr erneut einbrechen

Aufgrund der Omikron-Variante ist der Flugverkehr in Europa im Jänner 2022 stark zurückgegangen: Laut der Europäischen Organisation zu Sicherung der Luftfahrt (Eurocontrol) erreichte er nur rund 70% des Wertes von 2019.

|  Foto: pixabay

"Die Auswirkungen von Omikron sind nur allzu deutlich", berichtet der Generaldirektor der Organisation, Eamonn Brennan. Demnach wurden im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum 2019 nur 70% des Flugverkehrs registriert. Im Dezember wären es noch 78% gewesen. Brennan geht jedoch davon aus, dass der Rückgang nur von kurzer Dauer sein wird.

Eurocontrol hatte für den Jänner eigentlich mit 79% des Niveaus vor der Pandemie gerechnet. Die Zahlen beziehen sich auf die Anzahl der Flüge in mehr als 40 europäischen Ländern - sowohl für Passagiere als auch für Fracht. Angesichts der neuen Omikron-Variante des Coronavirus hatten viele Länder striktere Reisebestimmungen erlassen. (apa/red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

GlobalData: Reiseverkehr erreicht heuer 68% des Vorkrisenniveaus
flug


Austrian Airlines: 109 Millionen Euro Verlust im ersten Quartal
flug


Vier Destinationen ab Herbst: Ryanair kommt nach Klagenfurt
flug