Skip to Content
Menü

Pistensanierung: Flughafen Innsbruck bleibt vier Wochen gesperrt

Der Innsbrucker Flughafen bleibt seit heute, 20. September, für vier Wochen bis zum 18. Oktober geschlossen. Grund ist die dringend notwendige Generalsanierung der Piste.

|  Foto: Flughafen Innsbruck / Peter Norz

In dieser Zeit soll laut den Verantwortlichen täglich von Montag bis Sonntag von 6 bis 22 Uhr gearbeitet werden. Der Flugbetrieb soll dann am 19. Oktober wieder aufgenommen werden. Anders als mit einer Totalsperre wäre die Generalsanierung der Start- und Landebahn nicht durchzuführen, wurde im Vorfeld betont.

16,8 Millionen Euro kostet das aufwändige Infrastrukturprojekt insgesamt. Geschäftsführer Marco Pernetta spricht von einer „dringend notwendigen Infrastrukturmaßnahme und gleichzeitig natürlich auch einer Investition in die Zukunft" - und bittet die Anrainer gleichzeitig wegen teils störender Arbeiten in den Nachtstunden um Verständnis.

Baustelle bleibt bis Mitte November

Die zu sanierende Fläche beträgt 140.000 Quadratmeter, rund 40.000 Tonnen Asphalt sind ab- und wieder neu aufzutragen, Beleuchtungseinrichtungen zu modernisieren. Die erste Bauphase der Generalsanierung war bereits Anfang März abgelaufen.

Die zweite Bauphase mit den Vorbereitungsarbeiten für die nunmehrige tatsächliche Sanierung folgte von Mitte August bis Mitte September. Bis Mitte November sollen die Bauarbeiten dann komplett abgeschlossen und die Baustelle wieder zurückgebaut werden. (apa/red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Nach Sanierung der Piste: Innsbrucker Flughafen ist wieder offen
flug


80 Prozent weniger Passagiere auf den österreichischen Flughäfen
flug


Austrian Airlines und Eurowings verstärken Zusammenarbeit
flug