Skip to Content
Menü

Finnair stockt die Flüge nach Nordamerika und Asien auf

Mit der langsam wieder steigenden Nachfrage baut Finnair ihren Winterflugplan sukzessive aus, erweitert die Frequenzen und nimmt neue Ziele in Europa, Asien und Nordamerika ins Programm.

|  Foto: Finnair

Die asiatischen Kernziele Tokio, Seoul und Bangkok werden weiterhin täglich bedient. Zudem stehen mehrere wöchentliche Verbindungen nach Singapur und Hongkong auf dem Winterflugplan.

Die Flüge nach Osaka werden ab Oktober wieder aufgenommen. Ab Februar 2022 wird das Portfolio in Japan um die Destination Nagoya aufgestockt. Dubai wird mit einem Wide-body-aircraft bedient.

Ausbau der Nordamerika-Flüge

Auch die Verbindungen nach Nordamerika werden ausgebaut. So wird unter anderem Chicago, das bisher nur im Sommer angeflogen wurde, auch im Winter auf dem Flugplan stehen. Darüber hinaus wird New York täglich ab Helsinki bedient, nach Miami und Los Angeles geht es dreimal wöchentlich.

Neu sind Nonstop-Verbindungen mit Finnair ab Stockholm nach Los Angeles und New York. Ab der schwedischen Hauptstadt werden auch neue Flüge nach Miami, Phuket und Bangkok aufgelegt, die bereits zu einem früheren Zeitpunkt angekündigt worden sind.

Frequenzerweiterung in Europa

Innerhalb Europas werden die Frequenzen ab Helsinki zu zahlreichen Städten während der Wintersaison ausgeweitet - darunter Amsterdam, München, Düsseldorf, Berlin, Frankfurt, Paris und London.

Neu im Winter sind Verbindungen zwischen skandinavischen Hauptstädten und Krakau bzw. Gdansk. Nach Lappland gelangt man im Winter ab Helsinki mit vier täglichen Verbindungen nach Rovaniemi, Ivalo und Kittilä sowie zwei täglichen Flügen nach Kuusamo. (red) 

 




Weitere Artikel zu diesem Thema

IATA: Hohe Verluste für die Airlines durch die Corona-Pandemie
flug


KLM nimmt weitere US-Destinationen in den Winterflugplan auf
flug


Flughafen Salzburg präsentiert den Winterflugplan 2021/22
flug