Skip to Content
Menü

Abschied von Alitalia: Nachfolgerin ITA startet im Oktober

Die Alitalia-Nachfolgerin ITA will Mitte Oktober mit 2.800 Beschäftigten starten. Der Flugplan wird zunächst 45 Destinationen umfassen - darunter auch New York und Buenos Aires.

Foto: Alitalia
Foto: Alitalia

Wie die Nachfolge-Fluggesellschaft der angeschlagenen Alitalia in einem Schreiben an die Gewerkschaften mitteilt, sollen 1.550 der anfangs 2.800 Mitarbeiter als Flugpersonal eingesetzt werden. Bis 2025 soll die Gesamtzahl der Beschäftigten auf 5.750 klettern. Eine spätere Aufstockung werde von der Marktentwicklung abhängen.

Start mit 52 ehemaligen Alitalia-Maschinen

Im Rahmen der noch laufenden Verhandlungen über den Erwerb von Assets der Alitalia beabsichtigt ITA die Übernahme von 52 Flugzeugen - davon sieben Airbus 330, 44 Airbus 320 und eine Maschine des Typs Embraer. ITA will den neuen nationalen Tarifvertrag für den Luftverkehr auf sein Personal anwenden. Er soll spätestens am 20. September 2021 erneuert werden.

Angebot für Geschäfts- und Freizeitreisende

Von ihren Drehkreuzen in Rom und Mailand will sich die neue Fluggesellschaft auf Geschäfts- und Freizeitkunden konzentrieren. Im Angebot werden zunächst 45 Destinationen und 61 Flugrouten sein - darunter Frankfurt, Paris, London, New York und Buenos Aires. (apa/red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Salzburg präsentiert den Winterflugplan 2021/22
flug


Swiss führt Corona-Impfpflicht für Crews ein - Austrian nicht
flug


Alitalia-Nachfolgerin ITA erhält nun doch die Betriebslizenzen
flug