Skip to Content
Menü

Schlechte Marktlage: FAFGA 2021 in Innsbruck wird abgesagt

Die von 20. bis 23. September geplante Light-Version der FAFGA alpine superior 2021 in der Messe Innsbruck ist abgesagt. Aufgrund der aktuellen Marktlage im Tourismus wäre die Fachmesse für Gastronomie, Hotel und Design derzeit nicht sinnvoll, heißt es.

|  Bild von der FAFGA aus besseren Zeiten (c) Congress Messe Innsbruck

Die FAFGA alpine superior hatte sich in der Zeit vor Corona sehr gut entwickelt. Rund 400 Aussteller und Tausende Fachbesucher nutzten die alljährliche Möglichkeit für einen regen Austausch und intensive Gespräche zu künftigen Investitionen, die für die Entwicklung des Tourismusstandorts Tirol stets von hoher Bedeutung waren.

Um das Potenzial und die Sinnhaftigkeit zu prüfen, hatte die Congress Messe Innsbruck in den letzten Wochen intensive Marktgespräche zu einer geplanten FAFGA „light“ geführt. Diese Gespräche und die Rückmeldungen der Branche ergaben, dass eine Durchführung der FAFGA 2021 aufgrund der aktuellen Marktlage im Tourismus nicht sinnvoll wäre.

Investitionsfreudigkeit im Tourismus fehlt

Die Auswirkungen der Pandemie hemmen derzeit bei vielen touristischen Betrieben die weitere Investitionsfreudigkeit für Ausstattung, Geräte und andere Investitionsgüter, heißt es seitens der Congress Messe Innsbruck. Die ungewisse Aussicht auf die kommenden Monate, würde zu weiteren Verunsicherungen bei Ausstellern und Besuchern führen.

„Die FAFGA ist der Marktplatz für die Tiroler Hotellerie und Gastronomie. Wie wichtig diese Plattform ist, zeigt die positive Entwicklung dieser Fachmesse vor Corona. Wir hätten uns alle gewünscht, dass die Marktlage eine FAFGA ermöglichen würde. Unsere Planungen konzentrieren sich nun auf die FAFGA 2022“, berichtet Christian Mayerhofer, Geschäftsführer der Congress und Messe Innsbruck GmbH.

Nächste FAFGA findet im Jahr 2022 statt

„Es war sehr wichtig, die Vielzahl an Gesprächen mit den Marktteilnehmern zu führen. Die FAFGA steht für Qualität, die unter diesen Umständen nicht geboten werden kann. Sehr erfreulich sind hingegen die positiven Rückmeldungen für die FAFGA 2022,“ ergänzt Stefan Kleinlercher, Projektleiter FAFGA alpine superior.

Die Wedl Hausmesse soll dennoch von 20. bis 21. September 2021 in der Messe Innsbruck stattfinden. Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um eine Ordermesse mit dem Schwerpunkt auf Nahrungsmittel und Getränke, die über den Großhandel von den touristischen Betrieben bezogen werden. Die FAFGA’22 alpine superior ist von 19. bis 22. September 2022 geplant. Infos: www.fafga.at. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Tirol bleibt Nummer zwei bei internationalen Kongressen
mice


MICE-Comeback für Innsbruck: Kongresse schaffen Mehrwert
mice


Salzlager im SALZRAUM.Hall ist Österreichs „Best Event-Location“
mice