Skip to Content
Menü

Neues Aparthotel-Konzept: Schwan Locke eröffnet in München

Mit dem Launch des Schwan Locke in München hat die britische Lifestyle-Aparthotel-Marke Locke ihre erste Dependance auf dem europäischen Festland eröffnet. Im Herzen der Stadt trifft herausragendes Interieur auf lokale Gastronomie und regionale Kunst.

|  Schwan Locke München (c) Lennart Wiedemuth

|  Schwan Locke München (c) Edmund Dabney

|  Schwan Locke München (c) Edmund Dabney

|  Schwan Locke München (c) Edmund Dabney

|  Schwan Locke München (c) Edmund Dabney

|  Schwan Locke München (c) Edmund Dabney

Nur wenige Gehminuten von der Theresienwiese entfernt, verfügt das Schwan Locke über 151 modern eingerichtete Studio-Apartments, einen kostenlosen Coworking-Space, ein Fitnessstudio, einen Coffee-Shop, Einzelhandelsflächen, einen begrünten Innenhof und eine trendige Cocktailbar.

Die Studio-Apartments bieten mitsamt einer vollausgestatteten Küche sowie einem Wohn- und Essbereich mehr Platz als ein herkömmliches Hotelzimmer. Die "Ludwig Suite" - das Highlight und Premium-Apartment des Schwan Locke - offeriert zudem neben einer Cocktailbar auch eine weitläufige Terrasse mit Blick auf das Zentrum von München.

Local Art und Interieur Design

Das vom Innenarchitekturbüro Fettle entworfene Design des Schwan Locke ist vom Deutschen Werkbund inspiriert, der sich Anfang des 20. Jahrhunderts in München etablierte.

Als Hommage an dessen klassische Prinzipien sind alle Möbel maßgefertigt und in allen Räumlichkeiten findet sich eine raffinierte Mid-Century-Farbpalette wider: Softe Rot-, Grün-, Gelb- und Blautöne spiegeln die Ära der frühen Moderne wider und verleihen dem Raumkonzept einen interessanten Twist.

Das Aparthotel beherbergt außerdem eine einzigartige Kunstsammlung mit Werken der Pionierinnen der Werkbund-Bewegung, gibt aber auch lokalen Talenten einen Raum - wie etwa der Designerin und Illustratorin Veronika Grenzebach, dem Graffiti-Künstler Armin Kiss-Istok oder der Illustratorin Tomomi Maezawa.

Verwurzelt in der Nachbarschaft

"Wir freuen uns sehr, Locke nach Deutschland zu bringen. Wie an unseren Standorten in Großbritannien und Irland haben wir uns viel Mühe gegeben, einen Ort zu schaffen, der stark in seiner Nachbarschaft verwurzelt ist und an dem sich Einheimische und Touristen gleichermaßen zu Hause fühlen", betont Eric Jafari, Locke Chief Development Officer & Creative Director.

München blicke nicht nur auf eine reiche und vielfältige Geschichte zurück, sondern warte heute auch mit einer einzigartigen Kreativszene auf, so Jafari: "Dem wollten wir Rechnung tragen und einerseits die Vergangenheit der Stadt würdigen, aber andererseits auch mit innovativen, zukunftsorientierten Partnern zusammenarbeiten, um unsere Vision zum Leben zu erwecken."

Spannendes Food-Konzept

Locke ist dafür bekannt, mit disruptiven Essens- und Getränkepartnern zusammenzuarbeiten. Hier macht München dank der Zusammenarbeit mit den Gründern des Michelin-Sterne-Restaurants "Mural" keine Ausnahme. Das neue Konzept "BAMBULE!" umfasst einen Coffee-Shop, der frisch gerösteten Kaffee, Gebäck und Snacks serviert.

Darüber hinaus bietet die schicke Wein- und Cocktailbar sorgfältig kuratierte Menüs aus frischen Fleisch- und Fischgerichten oder kleinen lokalen Spezialitäten an. Mural wird auch mit einem Farm-to-Table-Konzept im neuen WunderLocke vertreten sein, das im Herbst in München-Obersendling eröffnen wird. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Accor eröffnet neues Hotel der Lifestyle-Marke JO&JOE in Wien
hotel


Deutsche Hospitality eröffnet neues Lifestyle-Hotel in Wien
hotel


MHP übernimmt das Hotel und die Marke MOOONS in Wien
hotel