Skip to Content
Menü

ÖBB starten neue Verbindung ohne Umstieg von Wien nach Triest

Die ÖBB haben eine neue tägliche Direktverbindung von Wien über Graz und Ljubljana nach Triest aufgenommen. Tickets ab Wien sind bereits um 29,90 Euro und ab Graz um 19,90 Euro erhältlich. Die Fahrzeit beträgt knapp neun Stunden.

|  Abfahrt für den ersten Zug von Wien nach Triest (c) ÖBB / Marek Knopp

Mit dem Eurocity 151/134 können die Fahrgäste künftig täglich ohne Umstieg direkt an die Adriaküste fahren - und mit dem Eurocity 135/150 auch wieder zurück. Die Züge werden von den ÖBB in Kooperation mit Slovenske železnice und Rail Cargo Carrier Italy geführt.

Der EC 151 verlässt den Wiener Hauptbahnhof immer um 7:58 Uhr. Ab Ljubljana verkehrt er als EC 134 bis Trieste Centrale, wo der Zug um 16:52 Uhr ankommt. Zurück geht es immer um 13:03 Uhr mit Ankunft in Wien um 22:02 Uhr.

Damit kehrt eine beliebte Direktverbindung aus Kaisers Zeiten zurück, denn der EC fährt auf der Strecke der einstigen „k.u.k. privilegierten Südbahn“. Die von den Bahnunternehmen Österreichs, Sloweniens und Italien gebührend gefeierte Wiederaufnahme erfolgte dabei 164 Jahre nach dem ersten Zug. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

WESTbahn: Neue Flotte, neue Strecke und neue Comfort Class
bahn


„Alles gurgelt!“ gilt nun auch für die ÖBB-Nightjets nach Wien
bahn


ÖBB bestellen noch weitere 20 Nightjets bei Siemens Mobility
bahn