Skip to Content
Menü

DERPART-Geschäftsreiseprofis erwarten Aufschwung im Herbst

Im dritten Quartal 2021 wird es im Geschäftsreise-Segment einen deutlichen Ruck in Richtung Normalität geben: Darüber waren sich die Teilnehmer des 32. DTS Workshops einig.

|  Die DERPART-Geschäftsführer Andreas Neumann und Aquilin Schömig beim digitalen DTS-Workshop (c) DERPART

Der traditionelle DERPART Geschäftsreise-Event fand in diesem Jahr erstmals online statt, was aber die mehr als 80 teilnehmenden Geschäftsreiseprofis nicht von einem regen Informationsaustausch abhalten konnte.

Ein wichtiger Aspekt der Tagung war die Frage, wie sich die Geschäftsreisen nach Corona weiterentwickeln werden. „Das ist schwer zu prognostizieren, jedoch zeigen diverse Umfragen, dass sich das Geschäftsreise-Volumen um 10 bis 20 Prozent verringern könnte“, erklärte DERPART-Geschäftsführer Andreas Neumann.

Überdruss gegenüber virtuellen Meetings

Die Hauptgründe seien Online-Meetings und das mobile Arbeiten. Gleichzeitig sei jedoch auch ein deutlicher Überdruss gegenüber virtuellen Meetings spürbar. Zudem gebe es zahlreiche Business-Traveller wie Monteure oder Ingenieure, die reisen müssten. Denn Maschinen und Brücken lassen sich nicht virtuell errichten.

Daher sei es wichtig, auch diese Zielgruppe im Blick zu haben, so Neumann: „Wir gehen davon aus, dass im August und September die Buchungen merklich anziehen werden. Zudem gibt es derzeit überproportional viele Ausschreibungen und das bietet allen DTS-Partnern noch größere Chancen, Neukunden zu generieren“.

Impfung und Impfnachweis im Mittelpunkt

Beim Restart der Branche spielen vor allem die Impfung und der digitale Impfnachweis eine wesentliche Rolle. Welche Einreisebestimmungen wo gelten, verraten die DTS-Tools. „Die zahlreichen technischen Möglichkeiten im DTS-Portfolio sind extrem hilfreich bei der Beratung und werden von den Firmenkunden als zusätzliche Leistung nachgefragt“, berichtete der DERPART-Geschäftsführer.

Weitere Tools wie die Business Travel-App „DTS Mobility Manager“ und die Weiterentwicklung der DTS Automation waren ebenso Bestandteil des Veranstaltungsprogrammes wie aktuelle Updates zu Online Booking Engines und neu aufgelegten Social Media-Kampagnen.

DERPART will Marktanteile gewinnen

„Insgesamt konnte DERPART 2020/21 weitere DTS-Partner hinzugewinnen,“ freute sich DERPART-Geschäftsführer Aquilin Schömig. Die regionale Betreuung der Firmenkunden durch die mehr als 70 DTS-Büros, das internationale Netzwerk „Radius Travel und die Weiterentwicklung der Technik böten auch künftig hervorragende Wachstumschancen.

„Der Markt wird kleiner und wir werden Marktanteile gewinnen“, zeigte sich Hans-Jürgen Gutleben, Prokurist und Bereichsleiter Geschäftsreisen bei DTS, überzeugt. Dafür stelle das DTS-Team in der DERPART-Zentrale seinen Partnern umfangreiche Instrumente und fundiertes Know-How zur Verfügung. Der nächste DTS-Workshop ist als Präsenzveranstaltung im Herbst geplant. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Geschäftsreisende buchen wieder vermehrt Langstreckenflüge
business-travel


Frankreich: Einreise ohne Test für Geimpfte und Genesene
business-travel


Foto: shutterstock / Luis Molinero

Geschäftsreisende wollen wieder reisen - aber nicht um jeden Preis
business-travel