Skip to Content
Menü

Lufthansa bietet nun auch CO2-Kompensation für Firmenkunden

CO2 neutral zu fliegen, ist für Individualreisende dank Compensaid schon länger kein Problem. Nun können auch Unternehmen die digitale Plattform der Lufthansa Group zur CO2-Kompensationsation für die Dienstreisen ihrer Mitarbeiter nutzen.

|  Airbus A350 von Lufthansa (c) Airbus S.A.S.

Mit dem „Compensaid Corporate Program“ haben Firmenkunden die Möglichkeit, für ihre Dienstreisen zum Beispiel nachhaltigen Flugkraftstoff - den sogenannten Sustainable Aviation Fuel (SAF) - zu verwenden. Damit werden die durch die Flüge entstehenden CO2-Emissionen ausgeglichen.

Über das Programm können die Unternehmen alle Flüge kompensieren – sowohl Reisen mit Airlines der Lufthansa Group als auch Flüge mit anderen Airlines. Erster Kunde ist der Versicherungsanbieter AXA Deutschland. Das Unternehmen wird seine dienstlichen Flugreisen zunächst für drei Jahre vollständig kompensieren, berichtet Lufthansa.

CO2-neutrales Fliegen ist möglich

"CO2-neutrales Fliegen ist schon heute möglich. Mit Compensaid haben wir ein starkes Instrument, um unseren Kunden attraktive Angebote zu machen. Kompensation ist ein Teil unserer Strategie, um unsere CO2-Emissionen bis 2030 zu halbieren und bis 2050 eine neutrale CO2-Bilanz zu erreichen”, erläutert Christina Foerster, Vorständin Customer, IT & Corporate Responsibility der Lufthansa Group.

Die Kompensation der Flugreisen bei Compensaid erfolgt entweder durch den Einsatz von nachhaltigen Flugkraftstoffen, über die Förderung zertifizierter Klimaschutzprojekte oder durch eine Kombination beider Optionen. AXA Deutschland kompensiert dabei zu 15% durch Sustainable Aviation Fuel und zu 85 Prozent durch ausgewählte Klimaschutzprojekte.

Baustein für die CO2-neutrale Geschäftsreise

„Nachhaltigkeit allgemein und die Bekämpfung des Klimawandels sind wesentlicher Bestandteil der AXA Strategie. Mit der CO2-Kompensation unserer Flüge setzen wir die konsequente Reduzierung unseres CO2-Footprints fort und schaffen einen weiteren Baustein zur CO2-neutralen Geschäftsreise“, betont Sirka Laudon, Vorständin People Experience und verantwortlich für das Nachhaltigkeitsprojekt von AXA Deutschland.

Sustainable Aviation Fuel bezeichnet nachhaltiges, nicht auf fossilen Rohstoffen basierendes Kerosin und wird derzeit hauptsächlich aus Biomasse - beispielsweise aus gebrauchten Speiseölen - hergestellt. Es ist damit eine echte Alternative zu fossilem Flugtreibstoff und kann so perspektivisch eine nahezu CO2-neutrale Luftfahrt ermöglichen.

Klimaschutzprojekte als Alternative

Zu den zertifizierten Klimaschutzprojekte von Compensaid gehören zum Beispiel die Förderung von Photovoltaik-Anlagen, die Nutzung von effizienten Öfen, die weniger Brennholz benötigen und daher weniger CO2 in die Atmosphäre ausstoßen, oder der Austausch von Dieselgeneratoren durch Anlagen, die Strom aus Biomasse erzeugen.

Unternehmen, die am ‘Compensaid Corporate Program’ teilnehmen, können ein für sie passendes Projekt auswählen. Die Airlines der Lufthansa Group haben Compensaid direkt in den Buchungsprozess integriert. Vielflieger finden diese Option auch in der Miles & More App. Alle Informationen zum neuen “Compensaid Corporate Program” sind hier zu finden. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Flughafen Linz erhält wieder eine Verbindung nach Frankfurt
flug


Lufthansa Group meldet Milliardenverlust im ersten Quartal
flug


Foto: Lufthansa

Lufthansa möchte die Vorkasse für Flugtickets beibehalten
flug