Skip to Content
Menü

Flughafen Salzburg feiert 16 Jahre „amadeus terminal 2“

Der Salzburger Flughafen hat sich in den letzten 16 Jahren mit seinem „amadeus terminal 2“ zu einer der beliebtesten Eventlocations der Region entwickelt. Auch in den Zeiten der Corona-Pandemie steht einem „Safe Meeting“ nichts im Wege.

|  amadeus terminal 2 (c) Salzburger Flughafen GmbH

Das "amadeus terminal 2" ist ein Multifunktionsgebäude, das während der Wintersaison als modernes Abflugterminal für die Passagiere dient und in der Zeit dazwischen Platz für rund 1.700 Eventbesucher bietet. Produktpräsentationen, Konzerte, Ausstellungen, kleine Messen, Firmenfeiern und Tagungen mit dem speziellen „Airport-Flair“ gingen hier ebenso über die Bühne wie Galadiners, Clubbings und Workshops.

Spezielles Konzept für schwierige Zeiten

Heute - in den Zeiten der Corona-Pandemie - muss man vieles „anders denken“. Gerade Seminare und Meetings sind derzeit nur schwer zu realisieren. Der Salzburger Flughafen hat trotzdem gemeinsam mit seinen Partnern ein Konzept für verschiedene Personengruppen entwickelt und hat dabei noch ein ganz spezielles „Goodie“ anzubieten - kostenlose Antigen-Schnelltests für alle Seminar-Teilnehmer.

"Die Covid-19-Teststation des Flughafens ist nur wenige Schritte von der Meeting-Location entfernt. Unser Personal liefert innerhalb kürzester Zeit die Ergebnisse für die Gäste,“ berichtet Daniela Brüggler-Minatti, Eventkoordinatorin des "amadeus terminal 2".

Gastronomie liefert passende Angebote

Auch der Gastronomie-Partner Lagardère hat auf die aktuellen Rahmenbedingungen reagiert und verschiedene Pakete für Seminare und Konferenzen entwickelt. Die Preise beginnen dabei schon bei 44 Euro pro Person für das Paket „Light“ - inklusive Terminal-Mietkosten.

"Alle Hygienevorschriften und gesetzlichen Vorgaben werden berücksichtigt, damit die Konferenz oder das Meeting Covid-konform ablaufen kann,“ betont Peter Preslmayer, Standortleiter von Lagardère in Salzburg.

Eine Abflughalle hat viele Vorteile

Generell eignet sich das Terminal mit seiner großzügigen Raumhöhe perfekt für Seminare, Meetings und Konferenzen in den Zeiten von Covid-19. Sie sorgt für einen ausgezeichneten Luftaustausch und eine optimale Luftzirkulation. Die Sitzordnung kann in Absprache mit dem Kunden gemäß der Abstandsregeln vorgenommen und im Vorfeld definiert werden.

Von der Bühne über ein modernes Audiosystem bis zu Moving Heads, Colour Lights und Beamern für Projektionen auf installierten Videowalls bietet das technische Equipment viel Gestaltungsfreiraum. Der Eingangsbereich eignet sich wiederum ideal für die Registrierung der Teilnehmer sowie die Ausgabe eines Mund-Nasen-Schutzes.

"Zahlreiche Lager- und Cateringflächen, großzügige Küchenbereiche sowie eine eigene Künstlergarderobe ermöglichen eine optimale Vorbereitung der Veranstaltung", ergänzt Daniela Brüggler-Minatti. Nähere Informationen sind auf www.amadeus-terminal2.com zu finden. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Austria Center Vienna zieht erste Bilanz der Covid-19-Pandemie
mice


Neues Animationsvideo für ein sicheres Tagungsland Tirol
mice


Kongresskultur Bregenz: Ein Pianist beendet den Lockdown
mice