Skip to Content
Menü

EU-Staaten einigen sich auf Kriterien für den Impfausweis

Die Botschafter der 27 EU-Länder haben sich beim geplanten Impfpass auf eine gemeinsame Position für die Verhandlungen mit dem EU-Parlament verständigt. Laut EU-Kommission soll das sogenannte Grüne Zertifikat Ende Juni einsatzbereit sein.

|  Foto: Treenoot / shutterstock.com

Die Position der EU-Staaten sieht vor, dass das Zertifikat kostenfrei auf Papier oder digital ausgestellt wird. Über die Vorteile - etwa die Quarantäne-Befreiung - sollen die jeweiligen EU-Staaten ebenso selbst entscheiden können wie die Anerkennung der einzelnen Impfstoffe.

Die Regeln sollen zunächst für zwölf Monate gelten. Herzstück des Zertifikats soll ein digital lesbarer Barcode sein, über den die relevanten Informationen zu Impfungen, Tests oder überstandenen Infektionen abgerufen werden können. Die EU-Kommission arbeitet dabei an einer gemeinsamen Plattform als Rahmen der nationalen Anwendungen. (apa/red) 

 




Weitere Artikel zu diesem Thema

Regierung aktualisiert die Regeln für die Einreise in Österreich
business-travel


Foto: shutterstock / Luis Molinero

Geschäftsreisende wollen wieder reisen - wenn die Sicherheit stimmt
business-travel


Acht von zehn Geschäftsreisenden hoffen auf Covid-19-Impfung
business-travel