Skip to Content
Menü

International SOS: Darauf sollten Reisende im März 2021 achten

tma-online bietet einen besonderen Service für Geschäftsreisende: Einmal pro Monat veröffentlichen wir den aktuellen Weltkalender von International SOS. Diesmal erfahren Sie, worauf Sie als Reisender im März 2021 achten sollten.

Wahlen und Abstimmungen

Israel: In Israel stehen für den 23. März 2021 Parlamentswahlen im Kalender.

Kongo: Das Land hält am 21. März 2021 Präsidentschaftswahlen ab.

Jahrestage und Feiertage mit Potenzial für Störungen

1. März 2021 / Marshall-Inseln: Remembrance Day. An diesem Tag gedenkt der Inselstaat in Ozeanien den Opfern und der Überlebenden der Atomwaffentests der 1950er-Jahre in der Region. An diesem gesetzlichen Feiertag sollten Reisende mit feiertagsüblichen Einschränkungen rechnen - etwa Verkehrsbehinderungen oder geschlossenen Geschäften und Behörden.

1. März 2021 / Guam: Guam History & Chamorro Heritage Day. Der gesetzliche Feiertag wurde 1970 zum Gedenken an dem die Entdeckung der zu den USA gehörenden Pazifik-Insel im Jahr 1521 eingerichtet. Reisende sollten mit feiertagsüblichen Einschränkungen rechnen - etwa Verkehrsbehinderungen oder geschlossenen Geschäften und Behörden.

2. März 2021 / Myanmar: Jahrestag des Militärputsches von 1962. Reisende sollten Menschenansammlungen meiden – und das nicht nur an diesem Tag: International SOS stuft das Reiserisiko in Myanmar aufgrund des Militärputsches und der damit verbundenen Unruhen als HOCH ein. Reisen in das Land sollten nur unter strengen Sicherheitsmaßnahmen stattfinden. Der 2. März ist zudem als „Tag der Bauern“ ein gesetzlicher Feiertag.

2. März 2021: Äthiopien / Jahrestag der Schlacht von Adua. Der Tag, an dem im Jahr 1896 die äthiopische Armee gegen Invasionstruppen des Königreichs Italien siegte, ist ein gesetzlicher Feiertag. Reisende sollten mit feiertagsüblichen Einschränkungen rechnen - etwa geschlossenen Geschäften und Behörden sowie ausgedünnten Fahrplänen. In der Hauptstadt Addis Abeba kann die Gedenkveranstaltung auf dem Menelik-Platz zu Verkehrsbehinderungen führen.

3. März 2021 / Bulgarien: Tag der Befreiung. Das Fest der Befreiung des Landes vom Osmanischen Reich im Jahr 1878 ist ein gesetzlicher Feiertag. Reisende sollten mit feiertagsüblichen Einschränkungen rechnen - etwa geschlossenen Geschäften und Behörden.

3. März 2021 / Malawi: Tag der Märtyrer. Dieser Tag ehrt diejenigen, die im Kampf gegen den britischen Kolonialismus starben. Da es ein gesetzlicher Feiertag ist, sollten Reisende mit feiertagsüblichen Einschränkungen rechnen - etwa geschlossenen Geschäften und Behörden.

3. März 2021 / Osttimor: Tag der Veteranen. Auch an diesem gesetzlichen Feiertag sollten Reisende mit feiertagsüblichen Einschränkungen rechnen - etwa geschlossenen Geschäften und Behörden.

6. März 2021 / Ghana: Unabhängigkeitstag. Reisende sollten mit feiertagsüblichen Einschränkungen rechnen - etwa geschlossenen Geschäften und Behörden sowie ausgedünnten Fahrplänen.

8. März 2021 / Internationaler Frauentag. Reisende sollten sich weltweit vor Ort darüber informieren, ob und wo mit Veranstaltungen zu rechnen ist, um zum Beispiel Staus oder Verspätungen zu vermeiden.

8. März 2021 / Tuvalu: Commonwealth Day. Der Inselstaat feiert am zweiten Montag im März den Commonwealth Day, um die Mitgliedschaft des Inselstaats im britischen Commonwealth zu feiern. Tuvalu ist eines der wenigen Länder, in denen der Commonwealth Day ein offizieller Feiertag ist. Reisende sollten mit feiertagsüblichen Einschränkungen rechnen - etwa geschlossenen Geschäften und Behörden.

10. März 2021 / Tibet: Jahrestag des Aufstands. In der Autonomen Region Tibet (TAR) und in den von Tibetern bewohnten chinesischen Provinzen, die an die TAR grenzen, sind erhöhte Sicherheitsmaßnahmen wahrscheinlich. Reisende sollten Menschenansammlungen meiden.

10. März 2021 / Nepal: Jahrestag des Aufstands in Tibet. Die Tibeter in Nepal gedenken des Jahrestags des Aufstands. Zu den möglichen Treffpunkten gehören in Kathmandu die chinesische Botschaft im Stadtteil Baluwatar und tibetische Wohngebiete in Stadtteilen wie Boudhanath. Reisende sollten Menschenansammlungen meiden und sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

11. März 2021 / Lesotho: Tag von Moshoeshoe. An diesem gesetzlichen Feiertag wird an den Tod des Staatengründers König Moshoeshoe I. im Jahr 1870 erinnert. Reisende sollten Menschenansammlungen meiden und sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

12. März 2021 / Indien: Jahrestag der Attentate von Mumbai 1993. In der Stadt Mumbai (ehemals Bombay) ist mit Zusammenstößen und terroristischen Angriffen zu rechnen. Reisende sollten sich mit Vorsicht bewegen und Menschenansammlungen meiden.

14. März 2021 / Indonesien: Nyepi. Der „Tag der Stille“ ist der höchste hinduistische Feiertag in Bali und ein allgemeiner Feiertag in ganz Indonesien. Vor allem dort, wo eine hinduistische Minderheit lebt - etwa in Ostjava und Westlombok. Reisende sollten mit feiertagsüblichen Einschränkungen rechnen.

16. März 2021 / Lettland: Gedenktag der lettischen Legionäre. Vor allem in der Hauptstadt Riga sind Kundgebungen zum Gedenken an Soldaten wahrscheinlich, die im Zweiten Weltkrieg an der Seite deutscher Truppen gegen die sowjetischen Streitkräfte gekämpft haben. Gegendemonstrationen sind ebenfalls möglich. Reisende sollten mit Verkehrsbehinderungen rechnen und Menschenansammlungen meiden.

17. März 2021 / Kirgistan: Jahrestag der Proteste von 2002. Am Jahrestag der Proteste gegen die Regierung kann es zu Gedenkveranstaltungen sowie zu Kundgebungen der Opposition kommen. Es empfiehlt sich, diese Kundgebungen zu meiden. Reisende sollten mit Verkehrsbehinderungen rechnen.

20. März 2021 / Tunesien: Unabhängigkeitstag. Der Jahrestag der Unabhängigkeit Tunesiens von Frankreich am 20. März 1956 ist der tunesische Nationalfeiertag. Reisende sollten mit feiertagsüblichen Einschränkungen rechnen - etwa geschlossenen Geschäften und Behörden oder ausgedünnten Fahrplänen.

21. März 2021 / Mexiko: Benito Pablo Juarez’ Geburtstag. Der Geburtstag des verstorbenen Präsidenten Benito Pablo Juarez - gefeiert für seinen Widerstand gegen ausländische Interventionen - wurde zum Feiertag erhoben. Reisende sollten mit feiertagsüblichen Einschränkungen rechnen - etwa geschlossenen Geschäften und Behörden sowie ausgedünnten Fahrplänen.

21. - 22. März 2021 / Persisches Neujahr (Nouruz). Das Fest ist ein nationaler Feiertag in Albanien, Aserbaidschan, Iran, Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan und wird auch im Südosten der Türkei und im Nordirak, wo es eine große kurdische Bevölkerung gibt, weithin gefeiert. Reisende sollten mit Unterbrechungen und Störungen bei Geschäftstätigkeiten und Reisen rechnen und alle Menschenansammlungen meiden.

21. März 2021 / Namibia: Nationalfeiertag. Am 21. März 1990 wurde Namibia von Südafrika unabhängig. An diesem gesetzlichen Feiertag sollten Reisende mit feiertagsüblichen Einschränkungen rechnen - etwa geschlossenen Geschäften und Behörden sowie ausgedünnten Fahrplänen.

23. März 2021 / Pakistan: Pakistan Day. Der Tag der Republik ist in der Regel von feierlichen Versammlungen und Veranstaltungen geprägt - darunter eine Parade auf den Shakarparian Parade Grounds in der Hauptstadt Islamabad. Aufgrund der COVID-19-Maßnahmen ist jedoch mit einer Absage der meisten Versammlungen zu rechnen. Dennoch besteht weiterhin ein glaubwürdiges Risiko, dass militante Islamisten, Separatisten aus Belutschi oder andere regierungsfeindliche Elemente an diesem Tag symbolische Angriffe ausführen. Reisende sollten daher Menschansammlungen sowie die Nähe von Regierungsgebäuden meiden.

24. März 2021 / Kirgistan: Jahrestag der Tulpenrevolution 2005. Die Massenproteste führten zum Rücktritt des Präsidenten Askar Akajew. Da es zu Kundgebungen kommen kann, sollten Reisende alle Menschenansammlungen meiden. 25. März 2021 / Belarus: Jahrestag der Gründung der Volksrepublik Belarus im Jahr 1918. Reisende sollten mit Versammlungen von Oppositionsgruppen und Aktivisten rechnen und Menschenansammlungen meiden.

Stand: 23.02.2021. Alle Informationen zur aktuellen COVID-19-Pandemie erhalten Sie auf den Pandemie-Seiten von International SOS. Die Pandemie-Situation ist hier und hier übersichtlich auf zwei Weltkarten zusammengefasst. Weitere Informationen in deutscher Sprache finden Sie auf www.internationalsos.de. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

International SOS: Darauf sollten Reisende im Dezember 2022 achten
business-travel


International SOS: Darauf sollten Reisende im November 2022 achten
business-travel


International SOS: Darauf sollten Reisende im Oktober 2022 achten
business-travel