Skip to Content
Menü

Aparthotels Adagio eröffnen zwei neue Standorte in Frankreich

Aparthotels Adagio setzt die Expansion in Frankreich fort: Bereits im Mai 2021 wird in Saint-Nazaire ein Adagio access auf Drei-Sterne-Niveau eröffnet - und im letzten Quartal 2022 soll ein neues Adagio mit Vier-Sterne-Niveau in Boulogne folgen.

|  Adagio Saint-Nazaire (c) Aparthotels Adagio

|  Adagio Boulogne (c) Aparthotels Adagio

Adagio in Saint-Nazaire

Das neue Adagio access in Saint-Nazaire entsteht an der Atlantikküste im Viertel Saint-Marc-sur-Mer - nur zehn Minuten vom Stadtzentrum entfernt. 80 Apartments, 60 Zwei-Personen-Studios und 20 Vier-Personen-Studios werden derzeit in der seit 2016 bestehenden Einrichtung renoviert. Einige der Apartments verfügen dabei über private Außenterrassen.

Wie bei allen Aparthotels von Adagio stehen die Gemeinschaftsbereiche rund um das Konzept „The Circle“ im Vordergrund. Die Lage des neuen Adagio access besticht durch die Nähe zum Gewerbegebiet Saint-Nazaire mit mehr als 70 Unternehmen und bedeutenden Industrien und zum neuen Campus, auf dem ab 2022 viele Studenten erwartet werden.

Adagio in Boulogne

Nahe der U-Bahn-Station Billancourt und der zukünftigen Station Pont de Sèvres entsteht das neue Adagio Bologne-Billancourt mit 101 Apartments. Sie werden alle mit einem neuen Design und Platz für zwei bis vier Personen konstruiert. Der Fokus liegt auch hier auf dem multifunktionalen Areal „The Circle“, das für gemeinschaftliche Mahlzeiten und Freizeitaktivitäten gedacht ist, aber auch über Co-Working-Bereiche verfügt.

Adagio wurde 2007 in Frankreich als Joint Venture von Accor und Pierre & Vacances Center Parcs gegründet. Die Idee war, ein Konzept für die Bedürfnisse von Langzeitreisenden anzubieten. Aus ursprünglich 16 Aparthotels in zwei Ländern ist ein stark wachsendes Unternehmen geworden, das heute als europäischer Markführer gilt und den Ausbau des Netzwerks auf insgesamt 200 Aparthotels mit 15.000 Apartments bis 2024 anstrebt. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

JOYN Serviced Living expandiert in Zürich und Frankfurt
hotel


Krisenjahr 2020: Motel One Group schreibt erstmals Verluste
hotel


Neue Marke JDV: Hyatt übernimmt drei Story Hotels in Schweden
hotel