Skip to Content
Menü

Austrian verlängert Covid-19-Tests auf den Hamburg-Flügen

Austrian Airlines verlängert die Testphase für verpflichtende, kostenlose Antigen-Schnelltests: Noch bis 15. Dezember 2020 werden alle Fluggäste und Crew-Mitglieder auf den Flügen OS171 (Wien-Hamburg) und OS172 (Hamburg-Wien) vor dem Start auf Covid-19 getestet.

|  Antigen-Schnelltests vor dem Abflug (c) Flughafen Wien

Seit dem Start des Pilotprojektes am 12. November 2020 habe man Erfahrungen gesammelt, wie sich Schnelltests in die Reisekette integrieren lassen. Eine Verlängerung um zwei Wochen soll weitere Erkenntnisse bringen, um mittelfristig das Testangebot in größerem Umfang anbieten und auf weitere Strecken im Netzwerk ausweiten zu können, heiß es in einer Pressemitteilung.

Ziel sei es, durch den Einsatz von Schnelltests die Reisefreiheit und den Gesundheitsschutz zu vereinen und langfristig eine Lockerung der zahlreichen Einreisebeschränkungen zu erreichen, erklärt Austrian COO Jens Ritter: „Die Ankündigung einer baldigen Impfung gibt Anlass zur Hoffnung. Doch bis diese flächendeckend zur Verfügung steht, arbeiten wir weiter mit Hochdruck an unserem Schnelltest-Angebot“.

Testergebnis binnen weniger Minuten

Die Durchführung der kostenlosen Antigen-Schnelltests erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Lufthansa Group sowie den Flughäfen in Wien und Hamburg. Die Fluggäste erhalten dabei ihr Testergebnis bereits nach 10 bis 15 Minuten. Im Falle eines positiven Ergebnisses wird der betroffene Passagier zur vollständigen Abklärung vom Sanitätsteam betreut und die weitere Vorgehensweise mit der zuständigen Gesundheitsbehörde festgelegt.

Eine kostenfreie Umbuchung oder Stornierung des ist in diesem Fall möglich. Positiv getesteten Passagieren steht darüber hinaus kostenlos ein Versicherungsschutz durch das AXA Partners Produkt "Tested Flight Care" zur Verfügung, heißt seitens von Austrian Airlines.

Fluggäste zeigen sich kooperativ

„Unser verpflichtendes Testangebot auf den Hamburg-Flügen wird durchwegs positiv angenommen. Im November haben wir insgesamt rund 600 Fluggäste sowie die entsprechenden Crews getestet“, berichtet Ritter. Auch beim Flughafen Wien ist man mehr als zufrieden: „Der Probebetrieb zeigt, dass diese Abläufe sehr gut in den Reiseprozess integriert werden können“, so Flughafen Wien-Vorstand Julian Jäger.

Zum aktuellen Zeitpunkt ersetzt der Antigen-Schnelltest die behördlich vorgeschriebenen PCR-Tests noch nicht. Es gibt jedoch bereits Ausnahmefälle, in denen sie bei der Einreise akzeptiert werden. Auch die Maskenflicht an Bord und auf den Flughäfen bleibt aufrecht. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Royal Jordanian Airlines fliegt wieder von Amman nach Wien
flug


Foto: Korean Air

Korean Air reduziert die Zahl der Niederlassungen in Europa
flug


Foto: Lufthansa

Airlines befürchten erneuten Rückschlag in der Corona-Krise
flug