Skip to Content
Menü

Covid-19-Tests: Austrian startet zweite Phase des Pilotprojekts

Austrian Airlines beginnt am 12. November 2020 mit einer weiteren Testphase für die Integration von Antigen-Schnelltests in die Reisekette. Sie soll bis Ende November 2020 dauern.

|  Foto: Austrian Airlines / alexcheban

Konnten sich die Passagiere in der ersten Phase des Pilotprojekts, die noch bis 8. November 2020 läuft, freiwillig auf Covid-19 testen lassen, werden nun im nächsten Schritt verpflichtende Schnelltests für Fluggäste und Besatzung auf ausgewählten Flügen durchgeführt.

Der Start erfolgt am 12. November auf den Flügen von Wien nach Hamburg und retour. Nach dem Test erhalten die Fluggäste innerhalb von 10 bis 15 Minuten das Ergebnis – entweder via SMS oder auf Wunsch auch nach persönlicher Rückfrage.

Flug nur mit negativem Testergebnis

Alternativ akzeptiert Austrian Airlines auch ein negatives PCR-Testergebnis, das beim Abflug nicht älter als 48 Stunden ist. Auch in diesem Fall werden Fluggäste aber gebeten, sich zunächst beim Testcenter zu melden. Erst bei Vorliegen eines negativen Ergebnisses wird die Bordkarte freigeschaltet und der Zutritt zu Sicherheitsbereich und Flugsteig ermöglicht.

Sollte das Testergebnis positiv ausfallen, wird der betroffene Passagier zur umfassenden Abklärung des Gesundheitszustandes vom Sanitätsteam des Flughafens betreut und die weitere Vorgehensweise mit der zuständigen Gesundheitsbehörde festgelegt. Eine kostenfreie Umbuchung oder Stornierung des Fluges ist in diesem Fall möglich.

Möglicher Weg aus der Corona-Krise

„Unser Ziel ist es, die Reisebeschränkungen und Quarantäneverpflichtungen mit einer ausgeklügelten Teststrategie obsolet zu machen“, erklärt COO Jens Ritter. Mittelfristig hofft man, durch den Einsatz von Schnelltests eine Lockerung der Einreisebeschränkungen zu erreichen und das Reisen wieder einfacher und planbarer zu machen.

„Wirtschaft und Tourismus brauchen dringend mehr Reisefreiheit. Wir benötigen daher Lösungen, die Sicherheit bieten und gut in den Reiseprozess integriert werden können. Antigen-Schnelltests sind ein Weg aus der Covid-19-Krise“, hält Mag. Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG, fest.

Flüge mit Schnelltest gekennzeichnet

Die sogenannten „Covid-19 Tested Flights“ sind auf der Website von Austrian Airlines entsprechend gekennzeichnet und somit für den Fluggast bereits bei der Buchung erkenntlich. Zusätzlich werden die Fluggäste vor dem Abflug via E-Mail und Check-in-Einladung informiert.

Zum aktuellen Zeitpunkt ersetzt der Antigen-Schnelltest die behördlich vorgeschriebenen PCR-Tests nicht. Die Passagiere müssen also weiterhin die lokalen Einreiseregularien beachten. Auch die Maskenpflicht an Bord und an den Flughäfen bleibt aufrecht. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

IATA-Prognose: Fluggesellschaften drohen beispiellose Verluste
flug


EU-Staaten: Keine Einigung auf Schnelltests an Flughäfen
flug


Lufthansa Group streicht Gratis-Verpflegung in der Economy Class
flug