Skip to Content
Menü

Emirates: Neue Möglichkeiten auf NDC-Basis für den Vertrieb

Emirates hat eine Reihe von Anbindungs- und Vernetzungsmöglichkeiten für seine weltweiten Vertriebspartner eingeführt. Das „Emirates Gateway“ wurde auf Basis des IATA-Standards NDC entwickelt und soll die Einschränkungen der derzeitigen Vertriebssysteme überwinden.

|  Emirates Gateway (c) Emirates

„Unser Ziel war es, eine Plattform zu schaffen, die uns in die Lage versetzt, schnell neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und einzusetzen, sodass wir und unsere Vertriebspartner in der Lage sind, einen noch größeren Mehrwert und differenziertere Serviceleistungen anzubieten“, erklärt CCO Adnan Kazim.

Durch einen verbesserten Zugang zu den Produkten und Serviceleistungen der Fluggesellschaft mit einer intuitiven und leicht zu bedienenden Benutzeroberfläche biete das „Emirates Gateway“ den Vertriebspartnern die Möglichkeit, die Reisen der Passagiere mit maßgeschneiderten Produkten und Dienstleistungen zu verbessern, so Kazim.

Drei Zugangsmöglichkeiten

Für Emirates bereitet die neue Plattform wiederum den Weg, maßgeschneiderte Inhalte und dynamische Preise anzubieten, die besser auf den sich verändernden Markt reagieren. Die Partner können sich dabei über drei flexible Zugangslösungen mit dem „Emirates Gateway“ verbinden:

  • Emirates Booking Portal: Ein benutzerfreundliches Web-Buchungsportal, das in zwölf Sprachen zur Verfügung steht und direkt mit den Reservierungssystemen von Emirates verbunden ist. Dies vereinfacht die Buchung, das Ticketing und die Nachbearbeitung.
  • Emirates Gateway Direct: Ermöglicht den Zugang zu den Inhalten von Emirates über IATA NDC-Schnittstellen und bietet Vertriebspartnern die Möglichkeit, mit fachkundiger Unterstützung durch die IT-Teams von Emirates Anwendungen zu erstellen, die ihren Bedürfnissen entsprechen.
  • Emirates Gateway Sync: Erleichterte Einbindung in das Reservierungssystem von Emirates, die von zertifizierten Technologiepartnern bereitgestellt wird.

Für weitere Informationen zum neuen Gateway stehen die für den jeweiligen Markt zuständigen Emirates-Vertriebskontakte bereit, schreibt die Airline in einer Aussendung. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Emirates fliegt wieder nach Südafrika, Mauritius und Simbabwe
flug


Emirates deckt medizinsche Kosten bei Corona-Erkrankung
flug


Emirates erhöht die Frequenz zwischen Dubai und Wien
flug