Skip to Content
Menü

80 Prozent weniger Passagiere auf den österreichischen Flughäfen

Aufgrund der Corona-Pandemie ist das Passagieraufkommen auf den sechs österreichischen Flughäfen im Juli und August gegenüber dem Vorjahr auf ein Fünftel eingebrochen. Die Zahlen von März bis Juni waren allerdings noch dramatischer.

|  Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

In den zwei Ferienmonaten wurden insgesamt nur 1,5 Millionen Fluggäste gezählt. Zum Vergleich: Im Februar 2020 konnte man noch einen Rekordwert von fast 2,6 Millionen Passagieren verkünden. Nach einem Rekordwinter folgte 2020 somit der schwächste Sommer seit mehr als 30 Jahren. Ähnlich niedrige Werte wurden zuletzt 1989 verzeichnet.

Der Sinkflug begann im März 2020

Auch die Flugbewegungen auf den Flughäfen Wien, Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz und Salzburg gingen im Juli und August um zwei Drittel auf 20.043 Starts und Landungen zurück. Im Jänner und Februar 2020 waren es noch mehr als 24.000 Flugbewegungen pro Monat.

Im März 2020 begann dann der Sinkflug: Die Anzahl der Flugbewegungen war mit 13.242 um 50,6% geringer als im März 2019, die Passagierzahl (rund eine Million) ging sogar um 65,3% zurück. Der April und Mai 2020 waren mit einem Rückgang von nahezu 100% (12.800 bzw. 21.203 Passagiere) am massivsten von der Corona-Krise beeinträchtigt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wurden nicht einmal 5% der Flüge verzeichnet.

Schwächster Sommer seit 30 Jahren

Auch in den folgenden drei Monaten wurden im Vergleich zum Vorjahr starke Rückgänge gemeldet. Im Juni 2020 wurden auf 2.657 Flügen 141.369 Passagiere befördert - ein Minus von 90,8% bzw. 95.8% verglichen mit Juni 2019. Es folgten 617.240 Passagiere auf 8.538 Flügen im Juli (-82,7% bzw. -71,4%) und 858.201 Passagiere auf 11.505 Flügen im August 2020 (-75,8% bzw. -60,6%).

Auf den Flughäfen Linz, Innsbruck und Klagenfurt gab es zeitweise überhaupt keine Passagiere. Der Flughafen Wien registrierte mit 1,4 Mio. Fluggästen im Sommer 2020 und einem Rückgang von 78,2% die geringste relative Abnahme zum Sommer 2019. Das Luftfrachtaufkommen aller österreichischen Flughäfen betrug im Juli und August 28.595 Tonnen und lag damit um 30% unter dem Wert des Vorjahres. (apa/red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: KLM

Air France-KLM präsentiert den neuen Winterflugplan 2020/21
flug


Schwache Nachfrage: IATA senkt erneut die Prognose für 2020
flug


Austrian Airlines nimmt Verbindung nach Shanghai wieder auf
flug