Skip to Content
Menü

Monaco: Erste große Veranstaltung im Grimaldi Forum seit März

Nachdem der Event-Sektor lange Zeit stillstand, hat das Grimaldi Forum in Monaco nun nach einer sechsmonatigen Pause mit dem internationalen Forum für nachhaltige Mobilität und erneuerbare Energien „Ever Monaco“ wieder seine Tore geöffnet.

|  Grimaldi Forum in Monaco (c) Direction du Tourisme et des Congress de Monaco

„Zusammen mit der monegassischen Regierung und unseren Partnern aus der Veranstaltungsindustrie haben wir umfassende Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt, sodass wir zuversichtlich auf die bevorstehende Event-Saison blicken können“, berichtet Christine Barrabino, Direktorin des Monaco Convention Bureau.

Die 15. Ausgabe von „Ever Monaco“ war aufgrund der Corona-Pandemie von Mai auf September verschoben worden. Mit der Wiederaufnahme des Veranstaltungsbetriebs hat das Grimaldi Forum zudem ein neues hybrides Event-Konzept vorgestellt, das maximale Sicherheit für die Teilnehmer gewährleisten soll.

Kombination von virtuellen und Live-Events

Die Teilnahme an den hybriden Veranstaltungen des Grimaldi Forums kann über einen sicheren Zugang mittels verschiedener Plattformen nach Wahl erfolgen und sowohl von Einzelnen als auch von Gruppen genutzt werden. Zudem gibt es die Möglichkeit für Live-Interaktionen - zum Beispiel über einen Chat mit Moderator. 

Weiters können Redner zugeschaltet oder deren Beiträge aufgezeichnet werden. Eventplaner profitieren dabei von der vollen Unterstützung des Teams des Grimaldi Forum, das Remote- und Live-Reden für die Kunden organisiert - von der Aufnahme über das Branding bis zur Übertragung und Speicherung.

Das technische Angebot umfasst darüber hinaus die Archivierung von Inhalten über eine personalisierbare Plattform sowie den Download von Präsentationen und Dateien. Schließlich stehen statistische Analyse-Tools zur Verfügung, die es den Veranstaltern ermöglichen, Daten zu Teilnehmern, Live-Verbindungen, den abgerufenen Inhalte und den gestellten Fragen zu sammeln.

Neue Möglichkeiten durch hybride Events

„Menschlicher Kontakt steht im Mittelpunkt unserer Branche, daher können virtuelle Veranstaltungen das persönliche Gespräch nie vollständig ersetzen. Doch unser Konzept für hybride Events ermöglicht es, trotz der aktuellen Krise, weiterhin großartige Veranstaltungen zu planen und umzusetzen“, betont Sylvie Biancheri, Geschäftsführerin des Grimaldi Forums.

Durch die Übertragung der Veranstaltung an einen oder mehrere verlagerte Knotenpunkte, an denen sich zusätzliche Teilnehmer versammeln, könne das Publikum jederzeit vergrößert werden - auch wenn bereits die physischen und räumlichen Kapazitätsgrenzen erreicht sind. „Dadurch entstehen trotz der aktuellen Einschränkungen interessante Möglichkeiten für Eventplaner“, so Biancheri.

Grimaldi Forum feiert Jubiläum und wird größer

Das Grimaldi Forum ist das führende Kongress- und Kulturzentrum in Monaco. Im Jahr 2000 von Fürst Rainier III. eingeweiht, feiert es dieses Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Dabei blickt es auf eine chancenreiche Zukunft, denn mit dem neuen Stadtviertel Anse du Portier, das derzeit auf einer Fläche von sechs Hektar ins Meer gebaut wird, soll auch das Kongresszentrum vergrößert werden und dann über eine zusätzliche Ausstellungsfläche von fast 6.000 Quadratmeter verfügen.

Die Kapazitäten des Grimaldi Forums werden sich damit um 50% erhöhen. Der Erweiterungsbau wird über einen eigenen Eingang zugänglich und mit dem Rest des Gebäudes verbunden sein, sodass sowohl größere Events als auch mehrere Veranstaltungen gleichzeitig stattfinden können. Auch komplexe Veranstaltungsformate werden sich dann problemlos umsetzen lassen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Sichere Events mit Antigen-Schnelltests am Flughafen Wien
mice


WIFI 6 in der Messe Wien: Start für neues Highspeed-Netzwerk
mice


Flughafen Salzburg als Event-Location: Platz für viele Babyelefanten
advertorial