Skip to Content
Menü

Condé Nast Traveller reiht Wien unter die Top-Ziele im Herbst

Die englische Ausgabe des renommierten „Condé Nast Traveller“ hat Wien auf Platz 2 in ihren weltweiten „25 Top Destinations“ für diesen Herbst gereiht - hinter der indischen Region Darjeeling, aber noch vor Churchill in der kanadischen Arktis, den japanischen Alpen, der Atacama-Wüste in Chile und Rom.

|  Wieninger am Nussberg (c) WienTourismus / Peter Rigaud

Besonders hebt das internationale Leitmedium im Reise-Segment das Standing der Stadt als Wein-Metropole und die zahlreichen Möglichkeiten für kulinarische Spaziergänge im Grünen hervor. Gepaart mit seinem imperialen Erbe und dem weltweiten Ruf als Hauptstadt der klassischen Musik, behauptet sich Wien somit im globalen Wettbewerb.

Zusätzlich lobt die Website die hervorragende Anbindung an das europäische Bahnnetz. Tourismusdirektor Norbert Kettner ist entsprechend erfreut: „Diese neuerliche Auszeichnung beweist, dass Wiens vielseitiges Kultur- und Kulinarik-Angebot auch in herausfordernden Zeiten genug Anlässe für Live-Erlebnisse indoor und outdoor bietet.“

Top-Platzierungen in internationalen Rankings

Erst im Juni 2020 wurde Wien vom Reise-Portal „European Best Destinations“ unter den 20 sichersten Reisezielen Europas geführt – als eine der Großstädte, die am wenigsten von Covid-19 beeinträchtigt sind, ausreichend Sicherheitsmaßnahmen getroffen haben und eine entsprechende Gesundheitsinfrakstruktur aufweisen.

Wien rangiert zudem seit zehn Jahren als weltweit lebenswerteste Stadt auf Platz 1 der „Mercer Quality of Living Survey“ und liegt auch im Global Liveability Index der „Economist Intelligence Unit“ 2018 und 2019 an erster Stelle. Nicht zuletzt wurde Wien im April 2020 im „World's 10 Greenest Cities Index“ der Consulting-Agentur Resonance zur grünsten Stadt der Welt gekürt. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Niederlande warnen vor Reisen nach Wien und Innsbruck
incoming


Wien Tourismus: Deutsche Reisewarnung ist „weiterer Tiefschlag“
incoming


Hotellerie ist entsetzt: Deutschland erklärt Wien zum Risikogebiet
incoming