Skip to Content
Menü

HRS und die Radisson Hotels erweitern ihre Partnerschaft

HRS hat die strategische Partnerschaft mit der Radisson-Hotelgruppe erweitert. Die Kooperation soll zu einer effizienteren Distribution der verhandelten Raten führen und das Bewusstsein für neue Hygieneprotokolle bei den Geschäftsreisenden schärfen.

|  Radisson Blu Aqua Hotel Chicago (c) Radisson Hotel Group

Um den Sicherheitsbedenken der Geschäftsreisenden zu begegnen, hatte Radisson bereits im Mai 2020 das "Radisson Hotels Safety Protocol" eingeführt. Eine vergleichbare Initiative startete HRS im Juni mit seinem "Clean & Safe Protocol".

Durch die Kombination neuer Hygienemaßnahmen vor Ort mit Investitionen in die Vertriebstechnologie wollen HRS und Radisson nun ihren Beitrag dazu leisten, dass die Geschäftsreisenden nach dem Höhepunkt der Pandemie wieder zuversichtlich die Wahl ihrer Unterkunft treffen können.

Vereinbarung für bestehende und aufstrebende Märkte

Radisson hält jedenfalls weiter an seinem Wachstumskurs fest, der in den ersten vier Jahren des neuen Jahrzehnts mehr als 100 neue Hotels in bestehenden und aufstrebenden Business-Destinationen vorsieht. Die engere Verbindung mit HRS soll nicht zuletzt auch in diesen Hotels zu mehr Buchungen von Geschäftsreisenden führen.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit HRS, da sie unsere Ausschreibungsprozesse mit den Firmen wesentlich erleichtert. Das ist insbesondere in einer Zeit ein Vorteil, in der Entscheider mehr Informationen zu unseren neuen Hygieneprotollen wünschen“, sagt Eric De Neef, Executive Vice President & Global Chief Commercial Officer von Radisson.

Die transparente Herangehensweise von HRS an das Reisemanagement mache das Unternehmen zu einem wichtigen strategischen Partner für die nächste Phase des Wachstums, so De Neef: „Da wir weiterhin mehr Business-Hotels Ländern eröffnen, werden wir von den Einblicken von HRS in die Beschaffungs- und Buchungstrends der Reisenden profitieren.“

Hotels sparen bis zu 50 Prozent Vetriebskosten

HRS und Radisson unterzeichneten ihre erste Vertriebsvereinbarung bereits im Jahr 2010. Im Rahmen der internen IT-Initiativen von Radisson verbessern die beiden Unternehmen seither die Konnektivität und Flexibilität der Hotels und sorgen gleichzeitig für eine schnelle Übertragung der verhandelten Firmenraten und Zusatzleistungen. Durch diese effizienten Prozesse sparen die Hotels 20% bis 50% ihrer Vertriebskosten.

„HRS hat für den Bereich Corporate Lodging ein umfassendes Ökosystem geschaffen. Die Unternehmen profitieren damit von effizienten und kostensparenden Prozessen und ihre Reisenden von naht- und kontaktlosen Hotelaufenthalten“, sagt Tobias Ragge, CEO von HRS: „Auch verhilft unsere Technologie den Hotelpartnern zu mehr Sichtbarkeit in Firmen-Reiseprogrammen und damit zu mehr Buchungen durch Geschäftsreisende.“ (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

International SOS erweitert die Partnerschaft mit SAP-Concur
business-travel


HRS meldet hohe Akzeptanz für das „Clean and Safe Protocol“
business-travel


HRS und SAP Concur fixieren einen neuen Fünf-Jahres-Vertrag
business-travel