Skip to Content
Menü

Österreichs Tourismus: Nur 80.000 Corona-Tests seit Anfang Juli

In der österreichischen Tourismusbranche wurden bisher knapp 80.000 Corona-Tests in mehr als 2.500 Betrieben durchgeführt. Die Kapazität an theoretisch möglichen Testungen wurde damit nur zu rund 20% genutzt.

|  Foto: Treenoot / shutterstock.com

Konkret wurden bisher 79.249 Personen getestet, wie das Tourismusministerium mitgeteilt hat - die meisten in Tirol (22.663) und Salzburg (14.200). Dahinter folgen Kärnten (10.134), Vorarlberg (7.183), Niederösterreich (6.163), Wien (5.877), Steiermark (5.073), Oberösterreich (4.989) und Burgenland (2.967).

Seit Juli fördert die Bundesregierung Corona-Testungen in Tourismusbetrieben mit maximal 85 Euro pro Test. Jeder Mitarbeiter kann sich einmal pro Woche untersuchen lassen. Dafür stehen bis Jahresende bis zu 150 Millionen Euro zur Verfügung, 65.000 PCR-Abstriche können wöchentlich durchgeführt werden. Sämtliche Informationen zum Testprogramm gibt es auf der Plattform www.sichere-gastfreundschaft.at/beherbergung. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Best Western begrüßt Neuzugang vor den Toren von Salzburg
hotel


Stadt- und Seminarhotels wollen auch für weniger Gäste öffnen
hotel


Österreichs Hotels blicken pessimistisch in die Wintersaison
hotel