Skip to Content
Menü

ÖHV empfiehlt allen heimischen Hotels die Stopp Corona-App

Das Österreichische Rote Kreuz hat in Kooperation mit der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) umfangreiche Informationsmaterialien und Textbausteine rund um die Stopp Corona-App für Hotels, Gastronomiebetriebe und Veranstalter zusammengestellt.

|  Stopp Corona-App (c) ÖHV

Auf einer Landingpage werden verschiedenste Materialien wie Poster, QR-Codes, Grafiken und FAQs zum Download angeboten. Damit können die Gäste von den Hotels schon im Vorfeld eines Aufenthalts oder direkt vor Ort über die Nutzung der App informiert werden. Zudem stehen Informationen zur Online-Ausbildung zum Covid-19-Beauftragten bereit.

"Im Falle einer möglichen Infektion muss rasch gehandelt und informiert werden. Daher raten wir unseren Mitgliedern, die Stopp-Corona-App ihren Gästen und Mitarbeiteren zu empfehlen. Die neue Website bietet alle notwendigen Informationen und Unterlagen dazu", erklärt ÖHV-Generalsekretär Dr. Markus Gratzer in einer Aussendung.

So funktioniert die App

Die Stop Corona-App funktioniert wie ein digitales Tagebuch, indem sie Begegnungen speichert: Zwei Personen treffen einander. Haben sie beide die App auf ihren Smartphones installiert, kommt es zu einem digitalen Handshake zwischen den Geräten mittels Bluetooth-Verbindung. Dabei werden keine persönlichen Daten der Nutzer gespeichert.

Treten zu einem späteren Zeitpunkt bei einer Person Symptome auf, wird die andere Person automatisch via App gewarnt. Dieser Zeitgewinn ist wesentlich: Die zweite Person wird informiert, bevor sie selbst Symptome hat und unbemerkt Familienmitglieder, Freunde und Arbeitskollegen ansteckt.

Ohne Nutzung der App könne sich eine Infektion viel schneller ausbreiten, betont das Rote Kreuz. Außerdem sei es im Nachhinein sehr schwierig, sich an alle Kontakte der letzten Tage zu erinnern. Die Informationen und Materialien für die heimische Hotellerie und Gastronomie sind auf www.stopp-corona.at/hotel abrufbar. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Leonardo Hotels: Roboter „Jeeves“ bringt Drinks und Snacks
hotel


Premier Inn eröffnet vier neu gebaute Hotels in Deutschland
hotel


Österreichs Tourismus: Nur 80.000 Corona-Tests seit Anfang Juli
hotel