Skip to Content
Menü

Emirates erhöht die Frequenz zwischen Dubai und Wien

Mit der Grenzöffnung in Dubai erhöht Emirates auch die Frequenz auf der Strecke nach Wien: Statt drei werden künftig vier Flüge pro Woche angeboten. Zudem nimmt die Airline ihre Flüge zu sechs weiteren Destinationen wieder auf.

|  Boeing 777-300 (c) Emirates

Wieder zurück ins globale Streckennetz von Emirates kehren Genf (ab 15. Juli), Los Angeles (ab 22. Juli), Dar Es Salaam (ab 1. August), Prag und Sao Paolo (ab 2. August) sowie Boston (ab 15. August). Emirates wird dann wieder 58 Destinationen anfliegen – darunter allein 20 in Europa und 24 im asiatisch-pazifischen Raum.

Auf der Strecke zwischen Dubai und Wien werden die Emirates-Flüge EK127 und EK129 nun nicht nur am Donnerstag, Samstag und Sonntag angeboten, sondern zusätzlich auch am Freitag. „Seit der Ankündigung der Wiedereröffnung Dubais haben das Interesse und die Nachfrage unserer Kunden zugenommen“, erklärt CCO Adnan Kazim.

Mehr Flexibilität und mehr Sicherheit

Zu dieser erhöhten Nachfrage haben vermutlich auch die neuen Buchungsrichtlinien von Emirates beigetragen: Passagiere, die bis 31. Juli 2020 ein Ticket für Reisen vor dem 30. November 2020 kaufen, profitieren von großzügigen Umbuchungsbedingungen, wenn sie ihre Reisepläne ändern müssen. Weitere Informationen dazu sind hier zu finden.

Passagiere der First und Business Class können in Dubai inzwischen wieder den Chauffeur-Service in Anspruch nehmen sowie die Lounge am Flughafen nützen. Das Maßnahmenpaket zur Sicherheit der Passagiere umfasst unter anderem ein kostenloses Hygienekit mit Masken, Handschuhen, Handdesinfektionsmitteln und antibakteriellen Tüchern für alle Fluggäste. Weitere Informationen zu den Sicherheitsmaßnahmen gibt es hier. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Emirates: Neue Möglichkeiten auf NDC-Basis für den Vertrieb
flug


Foto: KLM

Air France-KLM präsentiert den neuen Winterflugplan 2020/21
flug


80 Prozent weniger Passagiere auf den österreichischen Flughäfen
flug