Skip to Content
Menü

Austrian Airlines: Erste Langstreckenflüge bereits ab Juli

Der Neustart von Austrian Airlines läuft besser als erwartet: Weil die Nachfrage stimmt, wird das Flugprogramm bereits im Juli weiter ausgebaut. Dann werden erstmals seit Mitte März auch wieder reguläre Langstreckenflüge in Wien abheben.

|  Foto: Austrian Airlines

Die erste Langstreckenmaschine startet am 1. Juli um 10:15 Uhr von Wien nach Newark (New York). Auch Bangkok, Chicago und Washington stehen im Juli wieder auf dem Flugplan. Vorerst sind pro Destination bis zu drei Flüge pro Woche vorgesehen - auch wenn derzeit noch nicht feststeht, ob Europäer im Juli wieder in die USA und nach Thailand einreisen können.

„Die Nachfrage im Juni ist in Anbetracht der Umstände gut. Das heißt, wir können unser Angebot weiter hochfahren. Es freut mich vor allem, dass im Juli endlich wieder Langstreckenflüge abheben können, denn sie sind besonders wichtig für den Standort Österreich und das Drehkreuz Wien“, erklärt CCO Andreas Otto.

Zusätzliche Ziele in Europa

Innerhalb Europas wird das Programm im Juli ebenfalls erweitert. Zu den knapp 40 Zielen, die bereits für Juni verkündet wurden, kommen Bologna, Florenz, Moskau, Podgorica, Rom, Sibiu, Venedig und Zagreb dazu. Auch Kairo wird wieder angeflogen. Gleichzeitig wird die Zahl der Flüge zu jenen Destinationen, die schon ab Mitte Juni bedient werden, weiter erhöht.

Darüber hinaus sollen im Juli auch erste Charterflüge nach Keflavik (Island), Chania, Heraklion, Karpathos, Korfu, Kos, Rhodos, Santorin und Zakynthos abheben. Vorbehaltlich neuer behördlicher Beschränkungen wird Austrian Airlines damit im Juli rund 20% des Flugprogramms aus dem Vorjahr anbieten. Am Flugplan für August wird aktuell gearbeitet. Er soll demnächst veröffentlicht werden. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Austrian Airlines nimmt Verbindung nach Shanghai wieder auf
flug


Austrian Airlines plant Corona-Schnelltests für Passagiere
flug


Verbände kritisieren Erhöhung der DCC-Gebühr durch Lufthansa
flug