Skip to Content
Menü

Austrian Airlines stellt den Flugbetrieb vorübergehend ein

Austrian Airlines wird den Linienflugbetrieb ab Donnerstag, 19. März 2020, vorübergehend einstellen. Die Fluggesellschaft reagiert damit auf die Einreisebeschränkungen vieler Länder, die wegen der massiven Ausbreitung des Coronavirus erlassen wurden.

|  Foto: Austrian Airlines / Michele Pauty

Der vorerst letzte Flug mit der Flugnummer OS 066 wird am 19. März aus Chicago um 8:20 Uhr in Wien landen. Bis dahin soll der Flugbetrieb kontrolliert und strukturiert zurückgefahren werden, um möglichst alle Passagiere und Crews nach Hause zu holen. Zunächst streicht Austrian Airlines alle Flüge bis zum 28. März 2020. Passagiere, die in diesem Zeitraum einen Flug gebucht haben, werden - sofern möglich - auf andere Fluglinien umgebucht.

Lufthansa Group reduziert den Flugplan weiter

Darüber hinaus werden die Airlines der Lufthansa Group ihr Kurz- und Langstreckenprogramm noch einmal reduzieren. Die Streichungen auf der Langstrecke führen vor allem im Nahen Osten, in Afrika und in Mittel- und Südamerika zu einem starken Rückgang des Angebots. Insgesamt wird die Sitzplatzkapazität auf der Langstrecke um bis zu 90% reduziert. Für den Sommer 2020 waren insgesamt 1.300 wöchentliche Verbindungen geplant.

Innerhalb Europas wird das Flugprogramm auf nur noch rund 20% der ursprünglich geplanten Sitzplatzkapazität reduziert. Lufthansa will sich aber mit Airports und Flugsicherungen um ein abgestimmtes Konzept zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur bemühen. Eigentlich waren für den Sommer 2020 rund 11.700 wöchentliche Kurzstreckenverbindungen geplant. Der neue Flugplan gilt zunächst bis 12. April 2020. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Neuer Flugplan: Austrian Airlines verdoppelt das Angebot
flug


Austrian Airlines kündigt schnellere Ticket-Rückerstattungen an
flug


Austrian Airlines verzehnfacht das AIRail-Angebot für Salzburg
flug