Skip to Content
Menü

Falstaff Guide kürt Florian Weitzer zum „Gastronom des Jahres“

Der neue Falstaff-Restaurantguide 2020 hat Florian Weitzer als „Gastronom des Jahres“ ausgezeichnet. Dem Grazer Hotelier sei es gelungen, mit Innovationsgeist und weltoffenem Blick ein beispielloses Gastro- und Hotelimperium zu schaffen, erklärt die Jury.

Dass in der Welt der Weitzer Hotels die kulinarischen Hotspots als wichtige Eckpfeiler des Unternehmens fungieren, ist sowohl in Graz als auch Wien schon lange kein Geheimnis mehr. Hotelgäste und Einheimische schätzen gleichermaßen die innovativen Gastronomiekonzepte des Grazer Hoteliers.

Neuestes Beispiel ist der im Oktober 2019 im Grand Hôtel Wiesler in Graz eröffnete „Salon Marie“. Mit dem Slogan „Zurück zum guten Leben“ steht das neue Restaurant für echten Genuss, zeitlose Eleganz und internationales Flair.

Im „Meissl & Schadn“ in Wien sieht Falstaff wiederum den „Tempel des Wiener Schnitzels“, auf den die Stadt gewartet habe – eine scheinbar einfache Idee, die aber erst eines weltoffenen Geistes wie Florian Weitzer bedurfte, um auch realisiert zu werden.

Nächstes Weitzer-Projekt startet in Salzburg

In wenigen Monaten wird das Klopfen der Schnitzel dann auch in der Getreidegasse in Salzburg zu hören sein, wo das berühmte Gericht – wie in Wien – direkt vor den Augen der Gäste zubereitet werden soll.

Ob es in Butterschmalz, Pflanzenöl oder, nach alter Tradition, in Schweineschmalz ausgebacken oder mit welcher Beilage es serviert wird, entscheidet allein der Gast. Florian Weitzer zeigt sich „dankbar für die Möglichkeit, an diesem geschichtsträchtigen Platz den nächsten Schritt in der Entwicklung des Unternehmens zu setzen". (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Neues Radisson Individuals Hotel eröffnet im Jahr 2025 in Wien
hotel


Europas größtes Hampton by Hilton eröffnet 2024 in Wien
hotel


Neues Schani Hotel eröffnet 2023 gegenüber der Wiener UNO-City
hotel