Skip to Content
Menü

Erfolgreiches Jubiläumsjahr: Maritim investiert wieder kräftig

Mit einer Vielzahl von Investitionen und Projekten startet die Maritim Hotelgesellschaft nach ihrem 50. Geburtstag in die nächste Dekade. Gleichzeitig kann das Unternehmen auf eine sehr positive Geschäftsentwicklung im Jahr 2019 zurückblicken.

|  Tagen im Maritim Hotel Kiel (c) Maritim Hotels

|  Neuen Bäder im Maritim Hotel Bremen (c) Maritim Hotels

|  Zimmer im Maritim Paradise Blue Albena in Bulgarien (c) Maritim Hotels

|  Zimmer im Maritim Hotel Plaza Tirana in Albanien (c) Maritim Hotels

|  Restaurantkomplex im Maritim Resort & Spa Mauritius (c) Maritim Hotels

|  Restaurant "Anno 1743" im Maritim Resort & Spa Mauritius (c) Maritim Hotels

Trotz abschwächender Konjunktur und leicht gestiegener Kosten verzeichnete die Maritim Hotelgesellschaft 2019 einen Umsatz von 421,6 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das ein Plus von 11,5 Millionen Euro - und damit ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis.

Sehr zufriedene Gäste bestätigt die durchschnittliche Gesamtbewertung auf den Internetportalen. Hier konnte Maritim im Trust Score um zwei Prozentpunkte auf 82% zulegen. Dazu beigetragen haben unter anderem die umfassende Renovierung des Maritim Hotel Bonn sowie die hohen Investitionen in neue Boxspringbetten, Matratzen und Bettwaren in allen deutschen Maritim Hotels.

Modernisierungen in Würzburg, Bremen und Kiel

Auch im laufenden Geschäftsjahr investiert Maritim kräftig in die Modernisierung. So wurden im Maritim Hotel Würzburg die Außenfassade und sämtliche Badezimmer renoviert. Die Zimmer und öffentlichen Bereiche folgen. Im Maritim Hotel Bremen wurden bereits alle Bäder sowie der Sauna- und Schwimmbereich modernisiert. Noch in diesem Jahr startet hier die Renovierung aller Zimmer.

Auch im Maritim Hotel Kiel freuen sich die Gäste über das frische, helle Design. Hier wurden der öffentliche Bereich, das Restaurant und die Säle komplett renoviert. Im Maritim Titisee Hotel werden schließlich die Bäder modernisiert und auch die bisher nicht renovierten Zimmer neu gestaltet.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit der weiterhin positiven Geschäftsentwicklung im Rücken in unsere Zimmerprodukte investieren und so noch höheren Komfort und Service bieten können“, fasst Erik van Kessel, Geschäftsführer Operations und Arbeitsdirektor der Maritim Hotelgesellschaft zusammen: „Damit sorgen wir für höhere Gästezufriedenheit und können die Attraktivität der Maritim Hotels weiter steigern“.

Maritim Resort auf Mauritius wird noch luxuriöser

Das größte Renovierungsvorhaben wird jedoch aktuell im Maritim Resort & Spa auf Mauritius umgesetzt. Bereits fertig gestellt ist das spektakuläre Gastro-Ensemble in den Ruinen von Balaclava - einem nationalen Denkmal, dessen Vergangenheit auf eine im 18. Jahrhundert errichtete Pulvermühle zurückgeht.

Hier ist das Restaurant „Anno 1743“ im schicken Brasserie-Stil entstanden. Zum Ensemble gehört außerdem die Bar „The Distillery“, die über die größte Rumsammlung der Insel verfügt. Eine zweite Bar, „The Nest“, befindet sich auf dem Dach der Brasserie.

Nun wird das Fünf-Sterne-Domizil an der romantischen Turtle Bay in großem Stil umgebaut, erweitert und noch luxuriöser gestaltet. Seit Februar dieses Jahres ist es deshalb temporär geschlossen. Anfang Dezember 2020 wird es komplett modernisiert mit 60 zusätzlichen Zimmern und einem neuen Infinity Pool wieder eröffnet.

Neue Maritim Hotels in Bulgarien und Albanien

Erst im April 2019 hat an der Schwarzmeerküste das erste Maritim Hotel in Bulgarien eröffnet: Direkt am feinsandigen Strand gelegen, verfügt das Maritim Hotel Paradise Albena über 238 Zimmer und Suiten. Im Oktober 2019 folgte dann das Maritim Hotel Plaza Tirana als erstes zertifiziertes Fünf-Sterne-Hotel in Albanien.

Zentral im Stadtzentrum gelegen, ist das neue Maritim Hotel von vielen Sehenswürdigkeiten, Museen, dem Nationaltheater und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten umgeben. Zugleich ist es nur 15 Kilometer vom internationalen Flughafen Tirana entfernt.

Den Gästen stehen 190 Zimmer und Suiten auf 23 Etagen, mehrere Restaurants, ein moderner Spa- und Fitnessbereich sowie vier Tagungs- und Veranstaltungsräume in unterschiedlichen Größen mit modernster Ausstattung zur Verfügung. Die beiden Maritim Hotels in Bulgarien und Albanien sind Franchisebetriebe der Maritim Hotelgesellschaft.

Kongresshotel in Amsterdam kommt mit Verspätung

Nach starken Verzögerungen auf der Baustelle im Stadtteil Overhoeks wurden die Arbeiten am neuen Maritim Hotel Amsterdam nun wieder aufgenommen. Hier entsteht mit 579 Zimmern und Suiten sowie Tagungskapazitäten für mehr als 4.000 Personen das größte Kongresshotel der Niederlande.

Maritim fungiert als Betreiber des geplanten Hotels mit grandiosem Blick auf die Altstadt und den berühmten Hafen der niederländischen Metropole. Die Finanzierung des Immobilienprojektes hat die Union Investment übernommen. Die Fertigstellung ist aktuell für Anfang 2023 geplant. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Umbau beendet: Alles neu Central Hotel Leonhard in Feldkirch
hotel


Parkhotel Schönbrunn präsentiert zwei neue „Kaisersuiten“
hotel


Spatenstich für die Renovierung des Palais Faber in Salzburg
hotel