Skip to Content
Menü

Coronavirus: EVA Air reduziert die Flüge nach Festland-China

Wegen der anhaltenden Ausbreitung des Coronavirus streicht EVA Air einige Verbindungen von Taiwan nach Festlandchina: Bis 29. April 2020 wird das Streckennetz auf fünf Ziele reduziert - Peking, Shanghai Pudong, Shanghai Hongqiao, Xiamen und Chengdu.

|  Boeing 777-300ER (c) EVA Air

Darüber hinaus verschiebt EVA Air den Start der neuen Direktflüge nach Mailand und Phuket auf einen späteren, noch nicht festgelegten Zeitpunkt. Die private taiwanesische Airline wollte die Strecke Taipeh-Mailand am 18. Februar 2020 aufnehmen. Die italienische Regierung hat jedoch alle Flüge von Festland-China, Hongkong und Taiwan nach Italien verboten.

Der Start der neuen Route Taipeh-Phuket war für 2. April 2020 vorgesehen. EVA Air bietet allen bereits auf diesen Strecken gebuchten Passagieren eine kostenlose Rückerstattung oder Umbuchung an. Alle Informationen zu den Sicherheitsmaßnahmen, Flugplanänderungen, Stornierungen und Umbuchungen aufgrund des Coronavirus sind auf einer eigenen Website der Airline zu finden. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

EU formuliert einheitliche Corona-Regeln für den Flugverkehr
flug


Zwei Paris-Flüge pro Woche: Air France ist wieder zurück in Wien
flug


Austrian Airlines: Flugbetrieb wird frühestens im Juni starten
flug