Skip to Content
Menü

Zwölf Veranstaltungszentren gründen BodenseeMeeting e.V.

Zwölf Veranstaltungszentren, Convention Bureaus und Tourismusorganisationen aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Liechtenstein haben gemeinsam den Verein BodenseeMeeting e.V. gegründet. Damit wollen sie ihre Zusammenarbeit weiter verstärken.

|  Die Gründungsmitglieder des BodenseeMeeting e.V. wollen die Zusammenarbeit weiter verstärken (c) Marc Pejot / BodenseeMeeting e.V.

|  Der Vorstand des BodenseeMeeting e.V.: Carsten Holz (Lindau Tourismus und Kongress), Klaudia Zechner (SAL – Saal am Lindaplatz), Reinhold Maier (Stadthalle Singen), Anja Sachse (St. Gallen-Bodensee Tourismus), Urs Treuthardt (Bodensee-Vorarlberg Tourismus) und Gerhard Stübe von der Kongresskultur Bregenz (c) Marc Pejot / BodenseeMeeting e.V.

Vor mehr als 25 Jahren beschlossen Veranstaltungshäuser und Convention Bureaus rund um den Bodensee, bei der Vermarktung zusammen zu arbeiten. Mittlerweile ist aus dieser Marketingkooperation ein starkes Netzwerk mit einem intensiven Austausch entstanden, das sich seit 2011 auch mit der Zukunft von Kongressen und Veranstaltungen auseinandersetzt.

2016 mündete dies in der Gründung des micelab:bodensee - der ersten interdisziplinären Forschungs- und Weiterbildungsplattform für Veranstalter im deutschsprachigen Raum. Sie erforscht Faktoren für das Gelingen von Veranstaltungen, dokumentiert und vermittelt die Erkenntnisse in der Branche und bietet Weiterbildung für die Mitarbeiter an.

Solide Basis für das micelab:bodensee

Nach dem Ablauf der Interreg-Förderung soll nun BodenseeMeeting e.V. das micelab:bodensee weitertragen. „Für uns ist die Vereinsgründung mehr als ein formaler Akt. Sie ist der nächste Schritt, um die Zusammenarbeit weiter zu verstärken“, betont der Vorsitzende Urs Treuthardt, Geschäftsführer von Bodensee-Vorarlberg Tourismus mit Sitz in Bregenz.

„Wir wollen eine neue Begegnungskultur etablieren, damit Veranstaltungen wirklich gelingen, die Teilnehmer mit Freude dabei sind und profitieren. Im Zentrum steht deshalb der Mensch“, ergänzt Gerhard Stübe, Geschäftsführer von Kongresskultur Bregenz.

Er fungierte 19 Jahre lang als Sprecher des Netzwerks BodenseeMeeting und ist nun Beirat des Vereins. Das micelab:bodensee sieht er als „Erfolgsprojekt, in dem wir länderübergreifende Kooperation wirklich leben. Es hat sich positiv entwickelt, ist in der MICE-Branche bekannt und steht nun mehr denn je auf soliden Beinen.“

Vermittlung in die MICE-Branche

Auch künftig findet jährlich der micelab:explorer statt. In diesem „Labor“ werden gemeinsam mit Impulsgebern aus verschiedenen Fachdisziplinen Veranstaltungsdramaturgien und ‑formate erforscht. Die Erkenntnisse dokumentiert die Publikationsreihe micelab:extract. 2017 erschien der erste Band zum Thema „Angst & Vertrauen“, 2019 der zweite zu „Eros & Resonanz“. Noch vor dem Sommer 2020 soll der dritte Band „Ich & Wir“ herauskommen.

Drittes Standbein ist die Weiterbildung der Mitarbeitern im Lernmodul micelab:experts. Sie erproben neue Veranstaltungsformate in der Praxis, schulen ihre Beratungskompetenz und gewinnen neues Know-how. Initiiert werden die Lernmodule von den Mitarbeitern der Vereinsmitglieder oder interessierten Partnern der Betriebe. Infos: www.bodensee.eu/de/b2b/mice und www.micelab-bodensee.com. (red)

Gründungsmitglieder BodenseeMeeting e.V.:

  • Bodenseeforum Konstanz
  • Bodensee-Vorarlberg Tourismus
  • Insel Mainau
  • Kongresskultur Bregenz
  • Kultur- und Kongress-Zentrum Graf-Zeppelin-Haus
  • Lindau Tourismus und Kongress
  • Meersburg Tourismus
  • SAL – Saal am Lindaplatz
  • Säntis-Schwebebahn
  • Stadthalle Singen
  • Gallen Bodensee Tourismus
  • Würth Haus Rorschach




Weitere Artikel zu diesem Thema

micelab:bodensee: Drei Jahre als Impulsgeber der Branche
mice


micelab:bodensee: Neues Booklet über „Eros & Resonanz“
mice


micelab:bodensee: „Ich & Wir“ – Balanceakt bei Kongressen
mice