Skip to Content
Menü

ANA: Bequemeres Umsteigen am Flughafen Tokio-Haneda

ANA strukturiert den Verkehr am Flughafen Tokio-Haneda mit dem Start des Sommerflugplans am 29. März 2020 um. Dann wird Japans größte Fluggesellschaft sowohl Inlands- als auch internationale Flüge vom Terminal 2 anbieten.

|  Boeing 787 (c) ANA All Nippon Airways

Damit wird vielen Passagieren auf den beliebtesten Umsteigerouten ein Terminalwechsel erspart. Aber auch vom Terminal 3 aus wird es weiterhin internationale Abflüge geben, wie die Fluglinie mitteilt. Durch die Reorganisation wird die Mindestumsteigezeit (MCT) für Inlands- und Auslandsverbindungen innerhalb des Terminals 2 von 70 auf 55 Minuten reduziert.

Die Änderungen seien eine Folge des Wachstums von ANA auf den internationalen Strecken, die in Tokio-Haneda starten und landen. Der stadtnahe Flughafen gilt als wesentlich attraktiver als der weiter entfernt liegende Airport Tokio-Narita.

Die bestehenden ANA-Flüge ab Frankfurt, München, Wien, London und Paris werden ebenso über das Terminal 2 geführt wie die neuen Strecken ab Moskau, Stockholm und Istanbul und ein großer Teil der USA-Verbindungen. Auch alle Inlandsflüge des Star-Alliance-Mitglieds starten und landen weiterhin am Terminal 2. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

ANA fliegt mit dem neuesten Kabinenprodukt nach Frankfurt
flug


Austrian Airlines schickt einen Retro-Airbus in den Himmel
flug


Catering und Amenity Kits: ANA verbessert den Bordservice
flug