Skip to Content
Menü

Kooperation mit Immobilienmakler: Motel One setzt auf Wien

Motel One will weiter am Wiener Hotelmarkt expandieren und geht dafür eine strategische Partnerschaft mit dem OPTIN Immobilien ein. Der Immobilienmakler soll die Budget-Design-Gruppe beim Aufspüren interessanter Objekte in Wien unterstützen.

|  Egg Chairs im Motel One Wien-Staatsoper (c) Motel One

Motel One betreibt aktuell 73 Hotels mit rund 20.740 Zimmern in den bedeutendsten europäischen Metropolen wie London, Paris, Berlin, Amsterdam, Barcelona, Zürich und Wien. In Österreich sind es derzeit sechs Hotels mit 2.025 Zimmern - vier Häuser in Wien und zwei in Salzburg.

Mit Projekten in Linz, Graz und Innsbruck wird das Portfolio in den nächsten Jahren erweitert. Für die weitere Expansion der Hotelkette sei aber insbesondere der Wiener Hotelmarkt mit seinem dynamischen Wachstum interessant, erklärt Astrid Schafleitner, Director Development, bei Motel One.

„Wien zählt zu den wichtigsten europäischen Metropolen und ist für unsere Expansion von zentraler Bedeutung. Der operative Erfolg unserer Wiener Hotels bestärkt unsere ambitionierten Wachstumsziele für diesen Markt. Für uns ist der Umbau bestehender Büroimmobilien genauso interessant wie ein Neubau. Auch Mischnutzungen mit Office, Retail oder Residential finden wir spannend“, so Schafleitner.

Gesucht: Objekte in ausgezeichneten Innenstadtlagen

OPTIN Immobilien wurde 2019 von den bekannten Immobilien-Spezialisten David Breitwieder, Alexander Fenzl und Felix Zekely ins Leben gerufen. Mit mehr als 48 Jahren Erfahrung in den Bereichen Wohnen, Gewerbe und Investment betreuen sie nationale und internationale Kunden am Wiener Immobilienmarkt.

„Durch die Tiefe unserer Marktkenntnis und ein breites Netzwerk am österreichischen Immobilien-Markt werden wir sicherstellen, dass Motel One interessante Liegenschaften zur langfristigen Anmietung oder zum Ankauf präsentiert werden“, betont Alexander Fenzl: „Im Fokus stehen dabei Objekte in ausgezeichneten Innenstadtlagen ab 3.000 Quadratmetern, aber gerne auch größere Liegenschaften bis zu 15.000 Quadratmeter.“ (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Eröffnung am Hauptplatz: Motel One kommt erstmals nach Linz
hotel


Serviced Apartments: PhilsPlace erhält SO!APART-Award
hotel


Innovatives Hospitality-Konzept: JO&JOE kommt nach Wien
hotel