Skip to Content
Menü

EVA Air: Größere Boeing 787-10 fliegt schon bald nach Wien

EVA Air hat ihre vierte Boeing 787-10 erhalten. Der neue, noch einmal deutlich größere Dreamliner wird ab Februar 2020 auch auf der Strecke von Wien über Bangkok nach Taipeh zum Einsatz kommen.

|  Boeing 787-10 (c) EVA Air

Clay Sun - Präsident der privaten taiwanesischen Fluggesellschaft - reiste eigens mit einer Delegation aus Taiwan in die USA, um im Boeing-Montagewerk in North Charleston das neue Fluggerät in einer feierlichen Zeremonie zu übernehmen. Anwesend war dabei auch Christy Reese, Vizepräsidentin für Vertrieb und Marketing von Boeing im asiatisch-pazifischen Raum.

Der "Dreamliner" fliegt bereits auf den Strecken von Taipeh nach Tokio, Osaka, Hongkong und Wien. Ende des Monates folgt Brisbane und im ersten Quartal 2020 dann auch Vancouver. Zwischen Wien und Taipeh kommt dabei derzeit auf allen Strecken eine Boeing 787-9 zum Einsatz.

Mehr Sitzplätze als in der Boeing 787-9

Auf den drei wöchentlichen Direktflügen zwischen Wien und Taipeh bleibt das auch weiterhin so. Auf der viermal pro Woche angebotenen Verbindung von Wien über Bangkok nach Taipeh wird die Boeing 787-9 aber ab 16. Februar 2020 durch die Boeing 787-10 setzt.

EVA Air hat die Boeing 787-10 für 342 Passagiere mit 34 Sitzen in der Royal Laurel Class und 308 Sitzen in der Economy Class konfiguriert. Das neue Modell bietet somit acht Sitzplätze mehr in der Royal Laurel Class und 30 Sitzplätze mehr in der Economy Class. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Austrian Airlines

Neue Verbindung: Austrian Airlines fliegt nach Boston
flug


Foto: Thai Airways

Thai Airways fliegt nun täglich von Wien nach Bangkok
flug


LOT: Bessere Flugzeiten zwischen Wien und Warschau
flug