Skip to Content
Menü

Innsbruck sichert sich den Weltleitkongress für Holzbau

Das Internationale Holzbau-Forum (IHF) wird von 4. bis 6. Dezember 2019 erstmals im Congress Innsbruck stattfinden. Neben hochkarätigen Fachvorträgen zu aktuellen Entwicklungen der globalen Holzbaubranche steht eine Industrieausstellung der Branchenleader im Fokus des Kongresses - und das künftig jedes Jahr.

|  IHF-Delegation bei einem ersten Besuch im Congress Innsbruck (c) CMI

Aufgrund der gestiegenen Teilnehmerzahlen aus mehr als 30 Nationen sei es an der Zeit gewesen, sich für eine neue Destination zu entscheiden, erklärt IHF-Marketingchefin Ingrid Höhensteiger: „Innsbruck stellt aufgrund der Verbundenheit zum Holzbau, der Infrastruktur im Congress Innsbruck, der sehr guten Anbindung, der zahlreichen Hotel- und Gastronomiebetriebe in Gehdistanz und der herrlichen Naturkulisse den perfekten Rahmen dar.“

Insgesamt werden für die 25. Ausgabe des IHF bis zu 2.000 Teilnehmer und mehr als 130 Aussteller aus aller Welt im Congress Innsbruck erwartet. Die Keyplayer der Branche wie Fermacell, Rothoblaas, Hasslacher Norica Timber, Steico, Isocell oder die Tiroler Lokalmatadoren Egger und Binderholz haben sich bereits angekündigt.

Tiroler Holzindustrie in der höchsten Liga

Einen authentischeren Austragungsort als Tirol für einen Holzkongress zu finden, sei kaum möglich, bestätigt Rüdiger Lex, Geschäftsführer von proHolz Tirol: „Die Tiroler Holzindustrie spielt weltweit in der höchsten Liga. Es ist nur logisch und konsequent, dass sich die internationale Top-Veranstaltung zum Thema Holzbau nun in Innsbruck ansiedelt.“

Veronika Handl, Geschäftsführerin des Convention Bureaus Tirol, stößt in dasselbe Horn: „Die Natur und die mächtige Bergwelt unmittelbar in Meetings zu integrieren, zeichnet die Region ganz besonders aus. Mit dem Internationalen Holzbau-Forum konnte ein wichtiger internationaler Leitkongress für Tirol gewonnen werden, der thematisch diese Einzigartigkeit aufgreift und perfekt herausstreicht.“

Kongressregion Innsbruck stärkt die Position

Der Einzug des IHF in die Tiroler Landeshauptstadt untermauert auch die aktuelle Statistik des ICCA, die Innsbruck im Segment der internationalen Großkongresse nach Wien als stärkste Destination in Österreich ausweist. „Als international renommiertes Kongresshaus dürfen wir unsere geballte Kompetenz künftig jährlich in diesen Kongress einbringen und arbeiten an den perfekten Rahmenbedingungen“, erklärt Christian Mayerhofer, Geschäftsführer der Congress Messe Innsbruck (CMI).

Mit dem PCO Tyrol Congress habe man einen exzellenten Professional Congress Organiser im Haus, der als zertifiziertes Mitglied des Weltverbandes IAPCO bei Bedarf seine hohe Expertise in das IHF einbringen kann, so Mayerhofer.





Weitere Artikel zu diesem Thema

FAFGA: Tourismusbranche zeigte sich investitionsfreudig
mice


MICE-Land Tirol präsentierte sich den Eventplanern in Wien
mice


Foto: Hamburg Convention Bureau

Hamburg – Welthauptstadt der Rotarier
advertorial