Skip to Content
Menü

Vienna House: Neuer Executive Director für die DACH-Region

Seit 1. September 2019 zeichnet Oliver Fudickar in der neu geschaffenen Position als Executive Director D.A.CH. für alle Hotels von Vienna House in Deutschland, Österreich und in der Schweiz verantwortlich. Zu seinen ersten Aufgaben gehört die reibungslose Integration der im Mai erworbenen Arcona und Steigenberger Hotels.

|  Oliver Fudickar (c) Vienna House

Die Anzahl der Hotels von Vienna House hat sich auf dem deutschsprachigen Markt durch den Zukauf des Stadthotel-Portfolios von arcona Hotels & Resorts auf einen Schlag verdoppelt. Um die Hotels erfolgreich zu steuern, wurden in den letzten Monaten Managementstrukturen nach Regionen aufgestellt. Ihnen steht Fudickar in der Position als Executive Director D.A.C.H. vor.

„Mit Oliver Fudickar haben wir einen fachlich versierten Hotelier gewonnen, um das Unternehmen auf operativer wie strategischer Ebene im deutschsprachigen Raum weiter voranzubringen“, so Martin Ykema, Operativer Vorstand Vienna House: „Auch werden wir sicher durch seine Präsidentschaft bei der Food & Beverage Management Association e. V. in Deutschland von seinem großen Netzwerk profitieren“.

Das Handwerk von der Pike auf gelernt

Der 32-jährige Wuppertaler ist ein Vollbluthotelier, der sein Handwerk von der Pike auf gelernt hat. Sein Ausbildungsbetrieb - das damalige Hotel Mercure am Johannisberg - ist heute das Vienna House Easy Wuppertal. Seit 2008 arbeitet Oliver Fudickar für arcona Hotels & Resorts und ist dort sukzessive ins obere Management aufgestiegen.

Zunächst begann er als Food & Beverage Manager für das Steigenberger Hotel Sonne in Rostock und das Hotel Die kleine Sonne. Nach weiteren operativen Führungspositionen wechselte er 2011 in die arcona Unternehmenszentrale, wo er während der letzten dreieinhalb Jahre die Position des Corporate Director of Operations innehielt. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Qatar Airways: Neuer Commercial Manager für Österreich
karriere


SAA: Neuer Ansprechpartner für den österreichischen Markt
karriere


ÖW besetzt Führungspositionen in Berlin und Prag neu
karriere