Skip to Content
Menü

Erfreuliche Halbjahresbilanz für Tourismus in Niederösterreich

Von Jänner bis Juni 2019 wurden in Niederösterreich rund 3,4 Millionen Nächtigungen verzeichnet. Das ist eine Steigerung von 3,2% gegenüber dem Vorjahrszeitraum. Die 1,4 Millionen Ankünfte bedeuten sogar einen Zuwachs von 6%.

|  Radfahren im Weinviertel (c) Astrid Bartl / Niederösterreich-Werbung

„Das ist ein klares Signal dafür, dass der Angebotsmix im Urlaubs- und Ausflugstourismus stimmt und sich Niederösterreich immer mehr zu einer Ganzjahresdestination entwickelt. Wir sind sehr zuversichtlich, dass die kommenden Monate mit dem Weinherbst ähnlich erfolgreich sein werden“, erklärt Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Ein ganz ähnliches Bild zeigt die Hochrechnung für den Monat Juni: Mit 769.000 Nächtigungen (+6,3%) konnte hier das beste Juni-Ergebnis seit Aufzeichnungsbeginn erzielt werden. Die 347.600 Ankünfte ergeben ein Plus von 11,5%. Die Zahlen aus dem In- und Ausland haben sich dabei gleichermaßen gut entwickelt - und das gilt auch für den stabilen Wirtschafts- und Gesundheitstourismus.

„Mit der Niederösterreich-CARD haben wir das passende Produkt am Markt, um genau auf die Wünsche unserer Ausflugsgäste eingehen zu können. Über 150.000 Karten wurden in der laufenden Saison bereits verkauft, 322 Ausflugsziele kann man bei freiem Eintritt besuchen“, weiß Stefan Bauer, Prokurist der Niederösterreich-Werbung. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: WienTourismus / Christian Stemper

Wien: Umsatzrekord und Nächtigungsplus im ersten Halbjahr
incoming


Foto: Wien Tourismus

Deutlich höherer Netto-Umsatz der Wiener Hotels im April
incoming


Foto: Stadt Wien

Tourismusbarometer 2019: Ist der Höhenflug schon vorbei?
incoming